Termine 2018

 

29.09. Arbeitseinsatz Rasenplatz


Wir suchen EUCH!!

Männermannschaft

Trainingszeiten:Dienstag18:30 - 20:30 Uhr 
 Donnerstag18:30 - 20:30 Uhr 
    
Trainer:Falk Härtel  
    
Mannschaftsleiter:   

in Spielgemeinschaft mit der TuS Einheit Wehlen - SpG Lohmen/Wehlen

 

 

 


Saison 2018/19


Spielbericht zum Pokalspiel am 17.11.2018
 
+++ Sieg und Einzug ins Halbfinale +++

 

Unsere Kicker der SpG Lohmen / Wehlen haben im Pokalspiel gegen die Reserve des Heidenauer SV den Einzug ins Pokal-Halbfinale geschafft. Das Spiel entpuppte sich zu einem höchst interessanten und packenden Pokalfight. Vor vielen Fans, unter etwas schwierigen Platzbedingungen aufgrund Frost, haben beide Teams alles gegeben. Doch unsere Herren hatten, wie schon im Ligaspiel vor drei Wochen (2:1 Sieg), erneut mehr das Glück des tüchtigen und haben am Ende verdient 3:2 gewonnen. Heidenau war zu Beginn besser, hatte auch die gefährlicheren Chancen. In der 13‘ Minute dann deren verdiente Führung zum 0:1 durch Nick Oehmigen. Nach einen höchst umstritten Einwurf bezüglich der Ausführung wurde mit einem langen Ball in den Lauf von Oehmigen unsere Vierkette überspielt. Mit einem satten sehenswerten Schuss unter die Querlatte schlug der Ball im Tor ein. Dieser Treffer hatte Wirkung, positiv! Unsere Herren übernahmen von da an mehr und mehr das Heft in die Hand. Nach einer Ecke von Paul Pinkert, köpfte Lukas Höhne am langen Pfosten völlig freistehend zum Ausgleichstreffer in der 25‘ Minute ein. Noch vor der Pause in der 38‘ dann sogar die Führung durch Lukas Höhne. Heidenau bekam den Ball nicht geklärt, Paul Nonnast blockte perfekt seinen Gegenspieler ab, sodass Lukas traumhaft per Dropkick den Ball in den linken Winkel hämmerte. Somit ging es verdient mit einer 2:1 Führung in die Halbzeit. Nach der Pause war das Spiel dann sehr ausgeglichen, gute Chancen auf beiden Seiten. Heidenau war ein Tick mehr am Drücker, daraus resultierte auch der 2:2 Ausgleich für unsere Gäste. Erst knallte der Ball an unsere Querlatte, dann konnte der Ball nicht ausreichend weit geklärt werden, Heidenau brachte den Ball von außen hoch rein, wo Oliver Franz ohne große Mühe per Kopf den Ball im Tor unterbrachte. Von da an wollten beide Mannschaften den Sieg, das Spiel wurde ruppiger und zerfahrener, vieles deutete auf Verlängerung hin. Doch dann der entscheidende Treffer für unsere Herren kurz vor Schluss, dieser Moment war Emotion pur, Wahnsinn! Unser angeschlagener rechter Verteidiger Sebastian Raabe brachte mit letzter Kraft eine mustergültige Flanke auf den in der Mitte einlaufenden Kevin Weber, welcher perfekt mit Kopf den Ball in der 89‘ Minute zum 3:2 Sieg einköpfte. Das war ein Spiel, welches Freude auf mehr macht. Nun können wir gespannt sein gegen wen es im Halbfinale geht, mögliche Gegner sind Stolpen, Dohna oder Sebnitz.


Einen großen Dank an das Team Rabenfront, welche unseren emotionalen Halbfinaleinzug wunderbar per Video festgehalten haben. Zu finden hier...


Spielbericht zum Punktspiel am 10.11.2018
 
+++ Unentschieden gegen Chemie Dohna 2. +++

 

Am Samstag, den 10.11. war unsere Herrenmannschaft zu Gast bei der zweiten Vertretung des SV Chemie Dohna. Gespielt wurde im „Käfig“ auf dem Kunstrasenplatz. Gegen den derzeitigen Tabellenzweiten verpasste unsere Mannschaft durch einen Auswärtssieg von den Punkten her mit Dohna gleichzuziehen. Am Ende nimmt man leider nur 1 Punkt aus Dohna mit. Eine gefühlte Niederlage, denn unsere Jungs aus Lohmen / Wehlen waren mal wieder über die gesamten 90‘ Minuten spielbestimmend. Allerdings verpasste man vor allem in der ersten Halbzeit den Ball über die Torlinie zu bekommen. Die beiden besten Torchancen, alleinstehend vorm Tor, ließen Collin Dunsch und Paul Nonnast liegen. Nach der Pause war unserer Gegner Dohna nur noch auf das Verteidigen aus und machte auf dem kleinen Platz alles dicht. Jegliche Angriffsversuche verpufften. Daran muss unser junges Team arbeiten, gegen solche tief stehenden Gegner, Lösungen zum Torerfolg zu finden. Schon kommendes Wochenende im Pokal Viertelfinale, im Heimspiel gegen den Heidenauer SV 2., haben unsere Jungs der Männermannschaft die Chance es besser zu machen. Anstoß ist am 17.11. um 13:30 Uhr in Wehlen. Kommt bitte alle zu diesem Highlight vorbei.

 


Spielbericht zum Punktspiel am 27.10.2018
 
+++ Sieg gegen Heidenauer SV 2. +++

 

Unsere Herrenmannschaft hatte dieses Wochenende ihr erstes Pflichtspiel auf dem Kunstrasenplatz in Stadt Wehlen bestritten. Zu Gast war die zweite Vertretung des Heidenauer SV. Eine spielstarke Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel der Kreisliga B. Dementsprechend groß war die Motivation unserer Mannschaft. Unser Trainer Falk Härtel hatte im Vorfeld den Gegner intensiv analysiert und stimmte unsere Herrenmannschaft perfekt auf das Spiel ein. Der Plan, die Heidenauer gleich von Beginn an frühzeitig in ihrem Aufbauspiel zu stören und allgemein in den Zweikämpfen aggressiv aber fair zu agieren, ging in der ersten Halbzeit perfekt auf. In der 30. Minute der verdiente Lohn, zum 1:0 traf Collin Dunsch. Nach einem Freistoß von Johannes Hayn kurz hinter der Mittellinie, köpfte Collin perfekt ins rechte untere Eck ein. Kurz vor der Pause dann die Riesenchance für die Heidenauer zum Ausgleich. Nach einem Eckball kratzte unserer Torhüter genial den Ball von der Linie. Somit ging es 1:0 in die Halbzeit zum Pausentee. Den Start in die zweite Halbzeit, die erste Viertelstunde, hatte dann unsere Herrenmannschaft völlig verschlafen. Heidenau machte ordentlich Druck, hatten mehrere gute Chancen. Aber wir hatten an diesem Tag einen bärenstarken Torhüter Tilman Glauch im Kasten. Der sich einzig in der 48‘ Minute geschlagen geben musste. Nach einem weiten Einwurf köpften die Gäste zum zwischenzeitlich verdienen Ausgleich ein. Ab Mitte der zweiten Halbzeit stabilisierte sich unsere Hintermannschaft wieder, ab da war es ein offenes Spiel, Chancen auf beiden Seiten. Die Einwechselungen von Nonnast und Rudolph sorgten in unserer Offensive für weiteren Schwung. Die größte Chance zur erneuten Führung vergab Paul Nonnast. Doch unserer Team blieb weiter dran und schaffte es in der 84‘ Minute wieder mit 2:1 in Führung zu gehen diesmal der Torschütze Lukas Höhne, die heidenauer schafften es nicht den Ball aus ihrem Strafraum zu klären, Lukas reagierte am schnellsten und vollendete aus ca. 6 Metern Schnörkellos. In den restlichen Minuten verteidigte man dann bis zum Schluss erfolgreich die Führung. Am Ende wollte unser Team den Sieg ein Tick mehr und hat das entscheidende Quäntchen Glück erzwungen. Allerdings schon in 3 Wochen treffen beide Team im Pokal Viertelfinale erneut aufeinander, dort werden die Karten wieder neu gemischt, es wird definitiv spannend. Kommendes Wochenende gehts dann erstmal zum bisher ungeschlagenen Tabellenführer VFL Pirna-Copitz 3.

 


Spielbericht zum Punktspiel am 21.10.2018
 
+++ Sieg gegen Bad Schandau +++
 
Unsere Herrenmannschaft war heute in Bad Schandau zu Gast. An diesem Spieltag laut Tabelle ein Topspiel der Tabellennachbarn in der Kreisliga B. Und man muss nach den gespielten 90‘ Minuten sagen, es war wirklich ein gutes und extrem umkämpftes faires Punktspiel. Von der Spielweise her waren unsere Gegner aus Bad Schandau bisher mit die besten, auf diese wir in der aktuellen Saison getroffen sind. Die erste Halbzeit waren wir ein Tick besser mit einem Chancenplus, wo man wieder versäumt hat sich mit dem Führungstreffer zu belohnen. Nachdem Seitenwechsel war man zu Beginn weiter etwas spielbestimmemter. In der 64’ dann die Erlösung mit dem Führungstor durch Chris Roman Stollberg erst verpasste nach schöner Flanke Lukas Höhne den Ball über die Linie zu drücken, dann schaltete Chris mit am schnellsten und traf per Flachschuss an den Innenpfosten ins Tor. Danach gestaltete sich das Spiel dann etwas zerfahrener, immer wieder Unterbrechungen aufgrund vieler Fouls. Chancen auch beiden Seiten. Bad Schandau mühte sich, aber wurde am Ende (zum Glück) nicht mit dem Ausgleichstreffer belohnt. Die drei wichtigen Auswärtspunkte nehmen wir erleichtert mit! Kommende Woche im Heimspiel ist dann der Tabellendritte aus Heidenau 2. in Wehlen zu Gast.


Spielbericht zum Pokalspiel am 13.10.2018
 
+++ Auf in die nächste Runde +++
 
Im Achtelfinale des Kreispokals hat unsere Herrenmannschaft heute einen grandiosen 5:0 Sieg gegen die SG Wurgwitz eingefahren.

Kreisliga B gegen Kreisoberliga, ein Spiel wo definitiv kein Klassenunterschied zu sehen gewesen ist, eher im Gegenteil, unsere SpG Lohmen / Wehlen war über die gesamten 90‘ Minuten spielbestimmend! Von Beginn an war zu sehen, dass unser Team nahtlos an den Testspielerfolg unter der Woche gegen Stolpen anknüpfen wollte. Folgerichtig schon die frühe Führung in der 8‘ Minuten durch Lukas Höhne, der nach schöner Flanke von Paul Nonnast per Kopf zum 1:0 ins lange Eck vollendete. In der 20‘ Minute dann das 2:0. Torschütze diesmal Collin Dunsch durch einen schönen gezielten Schuss aus ca 20 Metern in die linke untere Ecke des Tores, der durch schnelles direktes Passspiel von Reyer und Stollberg perfekt in Szene gesetzt wurde. In der Folge blieben einige Chancen ungenutzt, doch noch vor der Pause schaffte man das wichtige und fast schon vorentscheidende 3:0 durch Chris Roman Stollberg. Durch ein cleveres flaches Anspiel von Collin Dunsch in die Schnittstelle der Gäste Verteidigung, hatte dann Chris Roman Stollberg wenig Mühe freistehend vorm Tor zu vollenden. Somit ging es mit einer verdienten 3:0 Führung in die Halbzeit. Und auch nach der Halbzeit lies man die Gäste aus Wurgwitz nicht ins Spiel kommen, sodass man in der 64‘ Minute durch den Doppelpack von Chris Roman Stollberg sogar auf 4:0 erhöhen konnte. Aufgrund vieler Wechsel auf beiden Seiten und der klaren Führung verflachte dann das Spiel etwas. Den Schlusspunkt setzte durch einen schönen Doppelpass mit Tobias Johne, Stefan Igel zum hochverdienten 5:0 Endstand. Dadurch ist der Einzug ins Pokal Viertelfinale geschafft, wo man gespannt sein kann, wer dann der Gegner ist.

P.S. Das Team Rabenfront hat das Achtelfinale gefilmt und einen tollen Zusammenschnitt aller Tore gefertigt...Vielen Dank dafür und das Video findet ihr hier: https://www.youtube.com/


Spielbericht zum Punktspiel am 11.10.2018
 
+++ Testspiel gegen Stolpen +++
 
Die Vorbereitung auf das morgige Pokalspiel (Anstoß 15 Uhr in Lohmen gegen den Kreisoberligisten SG Wurgwitz) ist unserer Herrenmannschaft schon mal sehr gut gelungen. Im gestrigen Testspiel hat man den Kreisoberligisten SV Blau-Gelb Stolpen 4:2 bezwungen und weiter Selbstvertrauen aufgebaut. Beide Mannschaften nutzen die Partie um sich einerseits fürs Pokalspielwochenende einzuspielen, nutzen das Spiel aber auch um vieles auszuprobieren. Ingesamt war es ein sehr guter und fairer Test, wo man am Ende selbst noch das Elfmeterschießen gegeneinander getestet hat. Beide Mannschaften sind also für die bevorstehenden Pokalspiele gerüstet!


Spielbericht zum Punktspiel am 06.10.2018
 
In Struppen hat gestern unsere Herrenmannschaft einen wichtigen Auswärtssieg einfahren können dabei konnten viele Ausfälle aufgrund Urlaub, Verletzungen etc kompensiert werden In den ersten 20‘ Minuten war man klar die spielbestimmende Mannschaft, wodurch man verdient durch Paul Pinkert in Führung gegangen ist. Dieser wurde durch eine geniale Vorlage von Lukas Höhne genau in die Schnittstelle der Struppener-Viererkette perfekt in Szene gesetzt. Ab Mitte der ersten Halbzeit wurde die Partie dann ausgeglichener, durch unglückliches / ungestümes herauskommen unseres Ersatztorhüters gab es zurecht Faulelfmeter für Struppen, dieser souverän zum 1:1 verwandelt wurde. Mit dem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit starte dann sehr gut durch die erneute Führung. Torschütze war Chris Roman Stollberg, der nach guter Vorarbeit von Igel und Höhne, clever flach in die linke untere Ecke des Tores einschob. Dann verpasste man wie so oft in den vergangen Spielen mal frühzeitig den Deckel drauf zu machen, so bekam man in der 60‘ den Ball nicht geklärt und Struppens Kapitän war der Nutznießer und staubte zum 2:2 ab. Doch was uns die Saison ausmacht, Rückschläge werden mit starker Moral ausgemerzt. So auch in diesem Spiel. Nach einer sehr gut getretenen Ecke von Paul Pinkert köpfte unser Kapitän Johannes Hayn zur Führung ein. Den Schlusspunkt setzte mit seinem zweiten Treffer Chris Roman Stollberg zum 2:4 Endstand. Nach toller Vorlage über Außen von Collin Dunsch, landete der Ball durch einen strammen kompromisslosen Schuss an die Unterkante der Querlatte über den Rücken des Torhüters im Tor. Zusammenfassend nimmt man verdient 3 Punkte aus Struppen mit. Kommendes Wochenende steht dann Pokal Achtelfinale gegen die SG Wurgwitz an (Gegner Kreisoberligist, Anstoß 15 Uhr am Samstag 13.10. in Lohmen). Unter der Woche wird am Donnerstag 19 Uhr in Stadt Wehlen nochmal gegen Blau-Gelb Stolpen getestet


Spielbericht zum Punktspiel am 29.09.2018
 
+++ Sieg gegen Königstein +++
 
Am vergangenen Wochenende wars endlich mal wieder so weit, unsere Herrenmannschaft kann nach zwei Niederlagen in Folge doch noch in der Kreisliga B gewinnen. In einem ausgeglichenen Spiel setzte man sich am Ende vielleicht auch etwas glücklich 4:3 gegen Königstein durch, welche auch ein gutes engagiertes kampfbetontes Spiel auf den Rasen brachten. Aber wie sagt man so schön, am Ende der Saison fragt keiner mehr wie der Sieg zustande kam, wir nehmen die drei Punkte und das Selbstvertrauen mit!


Spielbericht zum Punktspiel am 22.09.2018
 
+++ Niederlage gegen Saupsdorf +++
 
Gestern war unsere Herrenmannschaft beim SV Saupsdorf zu Gast und musste erneut eine ganz bittere Niederlage einstecken. 60‘ Minuten hatte man alles mehr als im Griff, man war Spielbestimmend und am Drücker, man hatte bis dahin völlig verdient 1:0 geführt durch einen schönen Distanzschuss von Lukas Höhne. Doch was dann innerhalb von vier Minuten passiert ist, war wie in einem ganz schlechten Film... 3 Gegentore durch einen Torwartfehler, Abwehrfehler und einem direkten Freistoß. Nach diesen drei herben Rückschlägen war es klar, das es schwer werden würde das nochmal umzumünzen, der Anschlusstreffer gelingt schnell durch ein Abstaubertor vom Kapitän Johannes Hayn. Durch ständiges anrennen war man dann natürlich anfällig für Konter, sodass in der Schlussphase den Gastgebern noch ein Elfmeter zugesprochen wurde, den man geben kann aber nicht muss. Dadurch konnte Saupsdorf nochmal erhöhen zum 4:2. Und leider müssen wir erneut den Schiedsrichter kritisieren, da schafft man in der 89‘ Minute durch Paul Pinkert nach schöner Freistoßhereingabe erneut den Anschlusstreffer, und dann pfeift der Schiedsrichter direkt ab, bei noch einer regulär zu spielenden Minute. Zudem hätte es bei sechs Toren in der zweiten Halbzeit, mehreren Verletzungsunterbrechungen, und einem Elfmeter eigentlich auch eine üppige Nachspielzeit geben müssen! Einfach nur bitter, denn 1 Punkt wäre mehr als verdient gewesen. Aber nun, egal wie schwer es fällt, muss es weitergehen und irgendwann ist dann das Glück auch wieder auf unsere Seite, vielleicht schon kommendes Wochenende im Heimspiel gegen Königstein.


Spielbericht zum Punktspiel am 15.09.2018
 
+++ Erste Heimniederlage der Saison +++
 

Jetzt war es leider soweit, unsere Herrenmannschaft verliert ihr erstes Pflichtspiel der Saison - zuhause gegen den Hohnsteiner SV 0:1. Eine Niederlage die extrem bitter ist und mehr als weh tut. Denn man hat wieder gut die alten, erfahrenen Hohnsteiner bespielt, sich gute Chancen erarbeitet, aber vorm Tor hat erneut das Glück gefehlt. Zudem hatte der Schiedsrichter leider einen rabenschwarzen Tag erwischt, zuerst gibt er unser vermeintliches Abseitstor nicht und auf der Gegenseite, fast identische Situation, gibt er es dann. So ging es mit einem Rückstand in die Pause. Die zweite Halbzeit war dann einfach nicht mehr schön anzusehen. Die Hohnsteiner kämpften mit langen Bällen/ Befreiungsschlägen ums Überleben und beendeten mit überharten einsteigen gegen unsere jungen Offensivspieler ständig unsere Angriffe. So bitter, wie machtlos man dem Schiedsrichter ausgesetzt ist, wenn er das alles zulässt - da vergeht einem die Lust am Fußball.


Kommendes Wochenende geht es dann zum SV Saupsdorf. Diese sind Absteiger der Kreisliga A, dort wird dann hoffentlich wieder mehr Wert aufs Fußball spielen gelegt.


Spielbericht zum Pokalspiel am 08.09.2018
 
+++ Einzug ins Achtelfinale +++
 

Das Pokalspiel vom vergangenen Wochenende musste man erst mal sacken lassen. Was war das für ein verrückter, aber geiler Pokalfight gegen den Dorfhainer SV!

 

Unsere Herrenmannschaft der SpG Lohmen/Wehlen hat den Einzug ins Pokal-Achtelfinale durch ein 5:4 nach Verlängerung geschafft.

 

Das Team hat bis zur 20. Minute stark aufgespielt und verdient 1:0 geführt (Torschütze R. Reyer). Doch dann kam durch eine verletzungsbedingte Auswechselung unserer Nummer 4 (Raabe) und den Ausgleich ein Bruch ins Spiel. Bis zur Pause hatte unser Team nichts mehr zu melden und musste vor der Halbzeit sogar noch den 1:2 Rückstand hinnehmen. Die zweite Halbzeit begann dann sehr ausgeglichen mit einem Chancenplus für Lohmen/Wehlen. Dementsprechend verdient war der 2:2 Ausgleich (Torschütze C. Stollberg). Das gab Rückenwind für die Schlussphase, jedoch ein Fehler in der Abwehrreihe brachte Dorfhain erneut zur Führung. Ab diesem Zeitpunkt ziehen wir den Hut vor unserem Team, denn mit einer riesengroßen Moral wurde in der 90. Minute noch der wichtige Ausgleichtreffer zum 3:3 regelrecht erzwungen (Torschütze S. Igel). 

 

VERLÄNGERUNG !

 

Die Kräfte schwanden auf beiden Seiten zusehends, allerdings war eindeutig zu sehen, wer den Sieg mehr wollte - der Underdog - die SpG Lohmen/Wehlen.Verdient fiel in der 100. Minute das 4:3 (Torschütze C. Stollberg). Nur fünf Minuten später der nächste Nackenschlag für unser Team. Nachdem unser Linksverteidiger wegen Krämpfen zu Boden ging und das ganze Team davon ausging, dass der Gegner ganz FAIR PLAY den Ball ins “Aus“ spielt, spielten diese jedoch weiter und machten den Ausgleich. Unsere Mannschaft und die Fans waren empört. Aber wie es so schön heißt: „Es recht sich alles!“ Das Team ließ sich nicht unterkriegen und machte kurz vor Schluss den Deckel zum 5:4 drauf (Torschütze S. Igel).

Sieg und Einzug in die nächste Runde!!

 

Das Spiel wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Solch ein Spiel schweißt unsere Männermannschaft für kommende Aufgaben nun noch mehr zusammen.


Saison 2017/18


Spielbericht vom Wochenende
 
+++ Heimsieg der Männer gegen den Hohnsteiner SV +++
 

Nach dem wetterbedingten Spielausfall am Vorwochenende, war endlich wieder Fußball angesagt. Mit dem Hohnsteiner SV stand ein altbekannter Gegner auf dem Plan. Im Hinspiel konnten wir die Partie für uns entscheiden und wir wussten, der Gegner wollte etwas wieder gut machen. So entwickelte sich in den ersten Minuten eine muntere Partie auf beiden Seiten, sodass sich die Abwehrreihen nicht über zu wenig Arbeit beschweren konnten. Die ersten beiden Chancen hatten die Gäste, aber beide Torschüsse in der 4´ und 5´ Minute brachten wenig Gefahr fürs Lohmener Tor.
In der 9´ Minute sah es auf der Gegenseite schon anders aus, unserer Nr. 10 Stefan Igel fasste sich einfach aus gut 25 Meter ein Herz, zog ab und nagelte den Ball an das Lattenkreuz…schade… Wenige Minute später setzte sich dann Rudolph gut auf der linken Seite durch, sein Schuss wurde vom Gästekeeper gehalten und der Abpraller landete vor Igel´s Füßen. Er setzte den Schuss jedch wieder an die Latte…ärgerlich. Das Spiel verlagerte sich anschließend wieder mehr ins Mittelfeld. Beide Teams versuchten sich mit schönen Passspielen Chancen zu erarbeiten, aber die Abwehrreihen standen bis dahin sicher. Den nächsten Aufreger gab es dann nach knapp 30 Minuten, ein Hohnsteiner Spieler musste nach einer Tätlichkeit  vorzeitig das Feld verlassen. Die Gäste versteckten sich aber auch in Unterzahl nicht und versuchten weiter nach vorn zu spielen. So kamen sie auch kurz vor der Pause noch einmal zu einer guten Chance, der Hohnsteiner Hänel setzte seinen Schuss aus 16m knapp übers Tor.

Nach der Pause kamen die Hausherren besser aus der Kabine. Igel setzte sich gut auf der rechten Seite durch und spielte von der Grundlinie einen sauberen Querpass auf Rudolph. Dieser musste den Ball nur über die Linie schieben – 1:0. Die Gäste waren davon wenig beeindruckt und drückten trotz Unterzahl auf den Ausgleich, aber Müller und etwas Glück waren zur Stelle und konnten schlimmeres Abwehren. Nun haben sich Räume für Konter geöffnet und Reyer setzte sich in der 64´Min zentral gut durch, legte den Ball auf Weber ab und dieser verwandelte sicher zur 2:0 Führung. Zwei Minuten später konnten wir sofort auf 3:0 erhöhen. Hohnstein konnte eine Eingabe von rechts nicht im Strafraum klären und Rudolph schaltete am schnellsten und markierte seinen 2. Treffen an diesen Tag – 3:0. Die Hohnsteiner gaben sich aber trotzdem nicht auf und wurden in der 75´Min für ihr Engagement belohnt. Aleksander Thomas legte nach einer schönen Einzelaktion im Strafraum den Ball auf Schulz ab und dieser beförderte den Ball mit viel Gefühl ins rechte ober Eck – 3:1. Unsere SpG hatte in der 83´Min noch einmal die Chance zu erhöhen, aber Igel konnte mit seinem Strafstoß zwar den gegnerischen Torhüter überwinden, aber leider nicht den Pfosten…das war sein dritter Alutreffer an diesem Nachmittag. 

Am Ende gewinnt die SpG Lohmen/Wehlen verdient und mit guter Mannschaftsleistung das Spiel 3:1. Trotzdem gilt ein großes Lob der Hohnsteiner Mannschaft, die sich trotz 60 minütiger Unterzahl nie aufgegeben haben. Das nächste Spiel findet dann am Ostermontag den 02.04. um 11:45 Uhr gegen die SpG Stolpen/Neustadt in Neustadt statt.

 

Tilman Glauch


Spielbericht vom 10.03.2018

 

+++ Heimsieg gegen den SV Struppen +++

 

Am vergangenen Samstag war es endlich soweit, das erste Punktspiel 2018 fand statt.

Pünktlich 15.00 Uhr pfiff der SR Stephan Drechsel die Partie an.

Beide Mannschaften starteten beherzt ins Spiel und versuchten mit schnellen Bällen und Kurzpassspiel  gleich ein Ausrufezeichen zu setzen. Beide Abwehrreihen standen von Beginn an aber sehr sicher. 

Vom Gefühl her hatte Struppen in der Anfangsphase eine leichte Oberhand und nach gut 10 Minuten stand ein Struppener Stürmer nach einen schönen Passspiel aus der Mitte alleine vor dem Lohmener Tor. Unser Torwart Philipp Ufer kam aus seinem Tor geeilt und parierte den Abschluss mit einem sensationellen Reflex – den halten manche Profis ni – Respekt      

In der 23. Minute war es dann leider soweit, wir konnten den Ball in vor dem eigenen 16er nicht festmachen und der Stürmer aus Struppen Martin Keller konnte angespielt werden und wollte sich die Chance nicht nehmen lassen, er netzte auch knapp 10m mit einem straffen Schuss in die linke untere Ecke ein.

Nachdem Gästeführung flachte das Spiel beider Mannschaften etwas ab und man löste viele Situationen nicht spielerisch sonder mit hohen langen Bällen.

Nach 35 Minuten fingen wir uns wieder etwas und kamen zu zwei drei sehr guten Chancen aber der Struppener Schlussmann hatte auch einen  sehr guten Tag und hielt die Führung für seine Jungs fest.

Kurz vor der Halbzeit noch eine enge Entscheidungen, der Struppener Torwart kam nach einem hohen Ball aus seinem Tor und rannte mit unserer Nr. 6 Daniel Rudolph zusammen, der Schiedsrichter entschied nach langen zögern auf Abstoß… aus meiner Sicht hätte man da auch auf den Punkt zeigen können…aber naja… kurz danach war Pause

 

Der Trainer unserer Jungs schien die richtigen Worte in der Kabine gefunden zu haben und nach Wiederanpfiff hatte man das Gefühl, dass die Jungs jetzt noch mehr brennen.
Das Spiel verlagerte sich aber größtenteils aufs Mittelfeld und so richtig wollte sich keine gute Chance ergeben.

In der 67. Minute dann aber der erlösende Ausgleich: Lukas Höhne wird gut auf der rechten Seite eingesetzt und geht mit einem schönen Solo zur Grundlinie, er findet mit seinem Rückpass in der Mitte Michael Altmann und der kann ohne Mühe zum bis dahin verdienten Ausgleich einschieben. Für Micha war es das 1. Pflichtspiel und gleich der erste Saisontreffer…so geht das hoffenltich weiter

Jetzt war der Bahn gebrochen und wir setzten den Gegner sofort weiter unter Druck.

Diesmal war es Matthias Schmidt der mit einem sehenswerten Schlenzer nur 2 Minuten nach dem Ausgelich für die 2:1 Führung einnetzte.

In der Folge hatten wir weiterhin die Oberhand und konnten uns noch einige 100%ige erarbeiten aber leider  blieben diese Angriffe erfolglos.

In den letzten Spielminuten bündelte der Gegner nochmal alle Kräfte, aber dank einer sensationellen Abwehrleistung und unserem Torwart konnte die knappe Führung auch bis zum Schluss gehalten werden.

Am Ende kann man sagen, es war ein erarbeiteter und verdienter Heimsieg

Tilman Glauch