Termine 2019

 

09/10.02. Halletnurnier Fußball Nachwuchs


Wir suchen EUCH!!

Männermannschaft

Trainingszeiten:Dienstag18:30 - 20:30 Uhr 
 Donnerstag18:30 - 20:30 Uhr 
    
Trainer:Falk Härtel  
    
Mannschaftsleiter:Martin Marks  

in Spielgemeinschaft mit der TuS Einheit Wehlen - SpG Lohmen/Wehlen

 

 

 


Saison 2018/19


Pokaalspiel - Halbfinale am  23.03.2019
 

 *** Pokalaus für die SpG Lohmen/Wehlen ***

 

Leider hat es mit der Sensation...erreichen des Pokalfinales nicht geklappt. Unsere SpG schied im Halbfinale letzten Samstag gegen Chemie Dohna mit 1:5 (0:3) aus. Der Kreisoberligist ging natürlich als Favourit ins Rennen aber dennoch zeigte sich die Truppe um Trainer Falk Härtel stets bemüht um es dem Gegner so schwer wie möglich zu machen. Am Ende... hat es dann eben doch nicht gereicht.
 
" Unsere junge Mannschaft ist heute mit zuviel Respekt vor dem Gegner ins Spiel gegangen...die Normalität hat uns damit wieder " so Härtel.
 
Aber die Enttäuschung hielt nicht lange bei den Spielern an...am Ende feierten knapp 200 Fans akribisch " Ihre Jungs" als wäre man ins Finale eingezogen. Und das haben sie sich mehr als redlich verdient.
 
Am Ende Glückwunsch an Chemie Dohna zum Erreichen des Finales.
 
Hier nochmal eine Zusammenfassung des Spiels :
 
 
Vielen Dank auch nochmal an das Team Rabenfront, die wieder einmal sensationelle Arbeit geleistet und schon am Anfang für Championsleaguestimmung gesorgt haben.

Spielbericht zum Punktspiel am 16.03.2019
 

 SpG Lohmen/ Wehlen - Herren gegen SSV Langburkersdorf 2.

Endstand 11:0 (6:0) - Sieg
Torschützen: Pinkert 4x, Räder und Höhne je 2x, Stollberg, Dunsch und Nonnast je 1x

 

Gestern hat unsere Herrenmannschaft gegen den Tabellenletzten SSV Langburkersdorf 2. einen sehr hohen und souveränen 11:0 Kantersieg eingefahren. Man muss allerdings unseren Gästen ein großes Lob aussprechen, die zu zehnt und mit Aufstockung von Altherrenspielern angetreten sind und sich gut verkauft haben. Denn unsere SpG Lohmen/ Wehlen hatte sich zu Beginn gegen die verständlicherweise sehr tief stehenden Gäste, Probleme Lösungen zum Torerfolg zu finden! Von der ersten Minute an rollte eine Angriffswelle nach der anderen auf das Langburkersdorfer Gehäuse zu. Erst in der 12‘ Minute fiel dann der erlösende Führungstreffer zum 1:0. Durch einen perfekt geschlagenen Eckball von Lukas Höhne köpfte Paul Nonnast unhaltbar ein. Den Treffer zum 2:0 erzielte Collin Dunsch sehr sehenswert aus spitzen Winkel über den Torhüter hinweg. Nach ca. einer halben Stunde kam unsere Herrenmannschaft dann so langsam richtig ins Rollen. In der 34‘ Minute gab es einen berechtigten Strafstoß welchen Paul Pinkert souverän verwandelte. Nur eine Minute später schnürte er seinen Doppelpack, indem er einen perfekten Querpass von Lukas Höhne nur noch ins leere Tor einschieben brauchte. Vor der Pause belohnte sich dann auch noch unser Top-Vorlagengeber Lukas Höhne mit einem Doppelpack in der 38‘ und 44‘ Spielminute. Somit ging es mit einer hoch verdienten 6:0 Führung in die Halbzeitpause . Die zweite Halbzeit begann, wie schon die erste Halbzeit, erstmal sehr schwerfällig für unsere Herren. Nach einer Vielzahl hochkarätig ausgelassener Chancen erzielte Paul Pinkert in der 68‘ Minuten das erste Tor der zweiten Halbzeit zum 7:0. Danach dann ein Doppelpack des in der Halbzeit eingewechselten Steffen Räder innerhalb von zwei Minuten (73‘,74‘). Aus fast identischer Position, von links Außen in den Strafraum dribbelnd, schoss er jeweils clever ins kurze Eck. Den Schlusspunkt setzten dann mit zwei Treffern innerhalb einer Minute(!) Paul Pinkert und Chris Roman Stollberg in der 81‘ Spielminute, und belohnten sich damit für eine starke mannschaftsdienliche Leistung. Besonders zu erwähnen, alle vier letzte Treffer der Partie bereitete allesamt Robert Reyer vor. Insgesamt war es ein gutes Spiel von allen, welches man aber nicht überbewerten darf. Der Kritikpunkt des Spiels war die Chancenverwertung. An dieser muss kommende Woche noch gearbeitet werden, dies gilt es am kommenden Samstag im Saisonhighlight gegen den SV Chemie Dohna im Kreispokalhalbfinale möglichst besser zu machen, um denen aus der Kreisoberliga Paroli zu bieten.


Spielbericht zum Punktspiel am 09.03.2019
 

 SC Einheit Bahratal-Berggießhübel gegen SpG Lohmen/ Wehlen - Herren
Endstand 1:5 (0:4) - Sieg
Torschützen: Fleischer / Nonnast (3x!), Dunsch und Stollberg je 1x

 

Am gestrigen Samstag war unsere Herrenmannschaft der SpG Lohmen/Wehlen zum offiziellen Rückrundenstart zu Gast beim SC Einheit Bahratal-Berggießhübel. Dort konnte mit einem 5:1 Auswärtssieg, an dem 6:0 Sieg aus der Vorwoche gegen Aufbau Pirna-Copitz, erfolgreich angeknüpft werden. Mit einer Vielzahl mitgereister Fans und dem starken Windböen im Rücken gestalteten unsere Herren eine sehr starke dominierende erste Halbzeit. Schon in der 3. Spielminute fiel der zeitige Führungstreffer zum 0:1. Einen weiten Einwurf von Kevin Weber hat Collin Dunsch direkt per Kopf verwerten können. Danach hatten beide Seiten arg zu kämpfen, sich auf die teilweise starken Windböen einzustellen. Mitte der ersten Halbzeit erhöhte unsere SpG erfolgreich den Druck, binnen 12 Minuten, von der 20‘ bis zur 32‘ Spielminute erzielte unser Paul Nonnast einen lupenreinen Hattrick! Zwei mal perfekt in den Lauf angespielt, schob er den Ball jeweils clever flach am Torwart ins lange Eck ein, sein drittes Tor erzielte er sogar sensationell per Kopf. Einziger Wermutstropfen der ersten Halbzeit, dass Kevin Weber angeschlagen ausgewechselt werden musste. Doch ein wichtiger Punkt, den diese Saison unsere Herrenmannschaft ausmacht ist, die unheimliche Leistungsdichte. Mit 6 Wechslern auf der Bank, wo jeder auf einen Einsatz brennt, kann derzeit jeder 1 zu 1 ersetzt werden. Mit einer komfortablen 4:0 Führung ging es zum Halbzeittee in Bahratal. In der zweiten Halbzeit mussten sich unsere Herren nun auf den starken Gegenwind einstellen, ein klarer Nachteil den man relativ gut durch clevere Zweikampfführung und jeder Menge Willenskraft kompensieren konnte. Einzig in der 62‘ Minute musste man den einzigen Gegentreffer durch den aktuell besten Torjäger der Kreisliga B, Alexander Fleischer, hinnehmen. Doch schon in der 69‘ Spielminute die Antwort unserer SpG. Nach einem gut getretenen Freistoß von Tobias Johne konnte Chris Roman Stollberg mit dem Knie den Abpraller über die Linie drücken. In der Folge ließ man noch zwei drei gute Kontersituationen liegen um das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten, dies gilt es in den kommenden Spielen zu verbessern. Nichts desto trotz ein sehr guter souveräner Auftritt unserer Herrenmannschaft! Kommende Woche gehts dann im Heimspiel gegen den SSV Langburkersdorf 2.


Spielbericht zum Nachholepunktspiel am 02.03.2019
 

 SpG Lohmen/ Wehlen - Herren gegen SV Aufbau Pirna-Copitz

Endstand 6:0 (3:0) - Sieg
Torschützen: Stollberg, Dunsch, Weber, Räder, sowie 2 Eigentore

 

Am vergangenen Wochenende ist unsere Herrenmannschaft der SpG Lohmen / Wehlen nach der Winterpause erfolgreich mit einem Sieg im Nachpunktspiel gegen den SV Aufbau Pirna-Copitz gestartet. Personell konnte Falk Härtel aus dem vollen schöpfen, alle verletzten oder angeschlagen Spieler meldeten sich pünktlich nach der Winterpause zurück. In insgesamt vier Wochen Vorbereitung haben sich alle reingehangen und für die Startelf empfohlen. Dem Team war wichtig, gut und vor allem mit drei Punkten ins neue Jahr 2019 zu starten. Dabei stand im Vordergrund, den Gegner aus der unteren Tabellenhälfte keineswegs zu unterschätzen! Das gesamte Spiel versuchten es unsere Gäste von Aufbau uns so schwer wie möglich zu machen. Dies ging in den ersten Minuten auch auf, unser Team kam nur schwer ins Spiel. Letztendlich durch eine schöne Freistoßhereingabe von Tobias Johne köpften sich die Copitzer den Ball ins eigene Tor. Mit der Führung im Rücken wirkte unsere Mannschaft mehr und mehr gefestigter und übernahm komplett die Spielanteile. Folgerichtig erhöhte Chris Roman Stollberg in der 35’ Minute per Abstauber zum 2:0 . Vor der Halbzeitpause stellte unsere Herrenmannschaft das Ergebnis sogar noch verdient auf 3:0. Nach einer kurz schnell ausgeführten Ecke fand Lukas Höhne in der Mitte Collin Dunsch als Abnehmer, welche clever flach ins Tor einschob. Nach der Pause machten unsere Herren weiter Druck, nur fehlte zu oft entweder das Glück im Abschluss oder durch Ungenauigkeiten im Passspiel die letzte Konsequenz das Spiel Ergebnismäßig schon viel eher deutlicher zu gestalten. So folgte erst in der 75‘ der Treffer zum 4:0 per Elfmeter von Kevin Weber. In der 80‘ Minute unterstützten uns unsere Gäste erneut mit einem Eigentor. Den Schlusspunkt der Partie setzte dann unser Winterneuzugang Steffen Räder mit dem Treffer zum 6:0 Endstand. Ihm wurde es sehr leicht gemacht, nach sehr guter Balleroberung von Collin Dunsch und perfektem Zuspiel Matthias Schmidt, brauchte er nur noch den Ball über die Liebe drücken. Insgesamt vom Ergebnis her eine gute Leistung unserer Herrenmannschaft. Allerdings muss man auch sagen, dass noch deutlich Luft nach oben ist! Schon am kommenden Wochenende gehts dann zum offiziellen Rückrundenstart zur SC Einheit Bahratal-Berggießhübel.


Spielbericht zur Hallenkreismeisterschaft Endrunde am 26.01.2019
 

 

Spielbericht SpG Lohmen/ Wehlen - Herren ⚽️
Hallenkreismeisterschaft Endrunde
mit 8 Mannschaften
26.01.2019, Beginn 14:30 Uhr
Sporthalle BSZ Pirna-Copitz
Endstand 1. Platz = Hallenkreismeister 2018/19!


Torschützen: Höhne (3), Pinkert (2), Nonnast, Roth und Hayn je 1

 

Einen Tag nachdem sensationellen Sieg unserer Herrenmannschaft der SpG Lohmen / Wehlen bei der Hallenkreismeisterschaft 2018/19 fehlen einem noch immer die Worte. Unglaublich, Mega stark, historisch, um es erst einmal kurz zu beschreiben. Für beide Vereine, dem FSV 1923 Lohmen und der TuS Einheit Wehlen, wird der gestrige Tag mit dem Gewinn des Titels bei der Hallenkreismeisterschaft einen festen Bestandteil in der jeweiligen Vereinsgeschichte einnehmen!
Grundlage für diesen Erfolg war der optimale Turnierstart mit dem Auftaktsieg gegen den SV Pesterwitz. Und wie, mit einem furiosen 5:0 gegen den ungeschlagenen Vorrundensieger der Staffel 2! Dies war das erste kleine Achtungszeichen im Turnier.
Mehr Mühe hatten unsere Herren dann im zweiten Spiel gegen den TSV Graupa. Doch wie schon in der Vorrunde bewiesen, hat unser Team in dieser Saison eine unglaubliche Moral, sodass man mal wieder aus einen 0:1 das Spiel noch stark zu einem 2:1 Sieg drehen konnte. Der zweite Sieg im zweiten Spiel hatte zur Folge, den vorzeitigen Halbfinaleinzug. Im dritten Spiel gegen den TSV Kreische, welche ebenso schon mit zwei Siegen fürs Halbfinale qualifiziert waren, wurde ein unspektakuläres 0:0 erspielt. Somit waren unsere Herren der SpG aufgrund der besseren Tordifferenz Gruppensieger der Endrundengruppe 2. Somit war klar, im Halbfinale trifft man auf die SG Schönfeld. Und das Halbfinale hatte es in sich. Für viele unserer Spieler war es das erste Halbfinale einer Endrunde überhaupt, dementsprechend nervös ist man ins Spiel gestartet, folgerichtig auch die Führung für Schönfeld. Ab da an hat unser Team zur richtigen Zeit den Kampf angenommen und noch verdient vor dem Ablauf der Zeit den 1:1 Ausgleichstreffer erzielt. Im Anschluss folgte das Siebenmeterschießen. Alle drei Schützen unseres Teams (Pinkert, Riedel, Hayn) hielten dem Druck stand und verwandelten sicher. Ein Schönfelder zeigte nerven indem er übers Tor schoss, was für unsere Spielgemeinschaft den Finaleinzug bedeutete.
Im Finale hieß der Gegner 1.FC Pirna (Kreisoberliga), welcher klarer Favorit war. Aber wie sagt man so schön, im Fußball ist alles möglich. Beide Mannschaften boten ein spannendes Finale, nach 15 Minuten stand es 0:0, ebenso nach der Verlängerung von 5 Minuten. Somit stand erneut Siebenmeterschießen an, um das Finale zu entscheiden. Angetreten für unser Team sind die gleichen schützen wie schon im Halbfinale und genauso sicher verwandelten sie wieder alle drei, Wahnsinn. Da unser Torhüter Tilman Glauch den ersten Schuss der Pirnaer parieren konnte, war die Sensation mit dem Finalsieg und der Hallenkreismeisterschaft perfekt! Ein riesengroßes Dankeschön an die Mannschaft und an das Team was hinter der Mannschaft steht, vor allem unseren Fans, was ihr abgerufen habt und wie ihr uns unterstützt habt, war Gänsehaut pur, danke für dieses Erlebnis


Spielbericht zur Hallenkreismeisterschaft Vorrunde am 05.01.2019
 

 

Staffel 1 mit 7 Mannschaften
05.01.2019, Beginn 17:00 Uhr
Sporthalle BSZ Pirna-Copitz
Endstand 3. Platz
= Einzug in die Endrunde
Torschützen: Hayn (3), Weber (2),
Höhne, Künzel je 1
 
Am vergangenen Wochenende standen für unsere Herrenmannschaft gleich zwei Highlights an. Am Samstag haben unsere Herren der Spielgemeinschaft Lohmen/ Wehlen an der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft (HKM VR) teilgenommen und wussten in einer sehr stark besetzten Staffel 1 zu überzeugen. Im ersten Spiel, gegen den Favoriten des BSV Sebnitz musste man 5 Sekunden vor Schluss leider mit einer knappen 1:2 Niederlage starten. Das zweite Spiel lief dann erfolgreicher, man besiegte TSV Seifersdorf mit 2:0. Im dritten Spiel, leider dem schlechtesten Spiel unserer Herren, hat man klar mit 0:3 gegen die spielerisch besten Gegner vom 1.FC Pirna hinnehmen müssen. Nun war man unter Zugzwang, da unsere Herrenmannschaft sich gern für die Endrunde qualifizieren wollte. durfte man sich nun keinen Patzer mehr leisten und musste möglichst alle drei restlichen Partien gewinnen. Und das taten sie auch, und wie, alle 3 Spiele zu Null! Das vierte Spiel gegen SG Motor Wilsdruff 2. wurde mir 2:0, gegen Heidenau 2. mit 1:0 und gegen TSV Graupa ebenfalls mit 1:0 gewonnen. Am Ende standen 12 Punkte auf der Habenseite, insgesamt ein starker verdienter 3. Platz punktgleich mit dem zweiten Pirna und ersten Sebnitz! Ein dickes Lob auch an unsere zahlreich mitgereisten Fans, die unsere Herrenmannschaft hervorragend unterstützt haben. Weiter gehts am 26.01., dann steht die HKM Endrunde an.
 

Das zweite Highlight erlebte unsere Herrenmannschaft der SpG Lohmen / Wehlen am Sonntagnachmittag. Da war man beim Eishockeyspiel der Dresdner Eislöwen im VIP-Bereich zu Gast. Dies ermöglichte unser Sponser, die Volksbank Pirna eG, vor allem Hauke Heansel. Aufgrund der bisherigen sehr gut gezeigten und erreichten Leistungen in der aktuellen Saison unseres Teams in der Liga, dem Halbfinaleinzug im Pokal und nun auch noch den Einzug in die HKM Endrunde, war dieser Mannschaftsausflug eine wunderschöne Belohnung. Und mit dem Sieg der Eislöwen im Derby gegen die Eispiraten Crimmitschau wurde das Wochenende grandios komplettiert.


Stand zur Winterpause 18/19

Spielbericht zum Nachhol-Punktspiel am 15.12.2018
 
+++ Sieg gg. VfL Pirna-Copitz 3.. +++

 

Am gestrigen Samstag im Nachholspiel bei VFL Pirna-Copitz 3., dem aktuellen Tabellenführer und Herbstmeister, schaffte unsere Herrenmannschaft einen unglaublich wichtigen Sieg und überwintert nun auf einem starken 2. Tabellenplatz in der Kreisliga B! 


Unsere Herren waren zu Beginn des Spiels etwas irritiert, denn mit dem Blick auf die Aufstellung der Gastgeber des VFL war festzustellen, dass die eine oder andere Verstärkung aus deren 1.+2. Mannschaft dabei waren und eigentliche Stammspieler der 3. Mannschaft auf der Bank Platz nehmen mussten. Und den Profit daraus erzielten die Gastgeber schon in der 4‘ Minute durch deren frühe 1:0 Führung. Zu dem Zeitpunkt, mit dem Beginn, war zu befürchten das dies ein bitterer Nachmittag für unsere Herrenmannschaft werden könnte. Doch unsere Mannschaft hat sich über die gesamte Hinrunde der Saison 18/19 zu einem Team mit enorm großer Moral entwickelt und aus den Fehlern von Saisonbeginn gelernt. Der frühe Gegentreffer hatte den Hallo-wach-Effekt und setzte Kräfte frei. Das Spiel entwickelte sich in der ersten Halbzeit zu einem sehr ansehnlichen Spitzenspiel. Copitz mit einem Tick mehr Spielwitz, aber unsere Herren waren bis in jede Haarspitze motiviert und konnte mit großen Willen sowie Zweikampfstärke ebenso überzeugen. In der 29‘ Minute lief unser Lukas Höhne nach schöner Einzelleistung mit viel Tempo in den gegnerischen Strafraum und wurde von deren entgegenkommenden Torhüter gefoult. Den darauffolgenden Elfmeter nutzte Paul Pinkert zum 1:1. In der 37‘ Minute dann der Schock, unser Top-Torjäger Chris Roman Stollberg verletzte sich und musste ausgewechselt werden. Schon unter der Woche, in Vorbereitung auf das Spiel, verletzte sich sein Sturmpartner Collin Dunsch. Beiden wünschen wir eine gute schnelle Genesung, auf dass sie uns hoffentlich zur Rückrunde wieder zur Verfügung stehen. Mit dem 1:1 ging es dann in die Halbzeitpause. Den Copitzern war die Unzufriedenheit deutlich anzumerken. In der zweite Halbzeit übernahm das Team von Pirna-Copitz 3. mehr und mehr die Zügel in die Hand. Doch unser Trainer Falk Härtel stellte unsere Herrenmannschaft perfekt darauf ein, sodass die Gastgeber keine Lösungen gefunden haben, trotz deutlich mehr Ballbesitz kamen sie kaum zu gefährlichen Chancen. In der 65‘ Minute setzte unser Team den entscheidenden Konter. Lukas Höhne setzt durch einen perfekten Pass in die Schnittstelle der Abwehr Paul Pinkert in Szene, welcher seinen Doppelpack durch einen gezielten Schuss linksunten zur 1:2 Führung einschob. Die Schlussphase entpuppte sich zu einer wahren Abwehrschlacht. Mit Mann und Maus, unter dem Motto jeder für jeden, brachte unser Team die Führung erfolgreich über die Zeit. Dies war der krönende Abschluss einer fast perfekten Hinrunde, schon jetzt kann man dem Team einen großen Glückwunsch aussprechen zum aktuellen 2. Tabellenplatz und den erreichten Einzug ins Pokal-Halbfinale.


Unsere Herrenmannschaft der SpG verabschiedet sich nun in die wohlverdiente Winterpause und wünscht allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Spielbericht zum Punktspiel am 08.12.2018
 
+++ Sieg gg. BSV Sebnitz 2. +++

 

Unsere Herrenmannschaft war am Wochenende in Sebnitz bei deren zweiten Vertretung zu Gast. Die Anstoßzeit 11:15 Uhr hatte zur Folge, dass sich unsere Herren schon 9 Uhr auf die Reise nach Sebnitz machen mussten. Dies war allerdings kein Nachteil, sondern anscheinend eher ein Vorteil. In der ersten Halbzeit war unser Team eindeutig besser, von der ersten Minute an wirkte das Team frisch, spritzig und zeigten jede Menge Spielwitz. Schon in der 3. Minute die frühe Führung durch Kevin Weber. Der im Strafraum den Überblick behielt und gekonnt flach ins untere Eck einschob. Im vergangen Spiel war zum Glück endlich der Knoten bei Paul Nonnast geplatzt, der in dem Spiel gleich mal 3 Tore nachlegte! In der 32‘ und 36‘ Minute erzielte er zwei Treffer zur 0:3 Pausenführung. Beide Tore wurden sehr sehenswert jeweils durch Lukas Höhne eingeleitet. Nach der Halbzeit machten unsere Herren frühzeitig in der 47‘ den Deckel drauf und erhöhten auf 0:4 nach gleichen Prinzip wie schon in der ersten Halbzeit. Lukas Höhne passt von der Grundlinie in die Mitte und fand erneut Paul Nonnast als Abnehmer. Ab da an verflachte das Spiel etwas, weil es unsere Mannschaft dann auch ruhiger an ging. Dies hatte zur Folge das die Gastgeber durch einen Elfmeter noch auf 1:4 verkürzen konnten. Dies ist der einzige Kritikpunkt in einem sehr souveränen Auftritt unserer SpG Lohmen/ Wehlen.


Nun kann man aufs kommende Wochenende gespannt sein, dann gehts im letzten Pflichtspiel des Jahres 2018 zum Tabellenführer der dritten Mannschaft des VFL Pirna-Copitz, sprich ein echtes Highlight zum Abschluss.


Spielbericht zum Punktspiel am 25.11.2018
 
+++ Sieg gg. SpG Stolpen/Neustadt 2. +++

 

Unsere Herrenmannschaft hat am Wochenende einen wichtigen Auswärtssieg in der Kreisliga B eingefahren. Somit festigt das Team von Trainer Falk Härtel den Platz 4 im oberen Tabellendrittel. Zu Gast bei der zweiten Mannschaft Stolpen/Neustadt hat unser Team klar 1:5 gewonnen. Schon in der 2‘ Minute wurde der Sieg mit dem 0:1 durch Chris Roman Stollberg eingeleitet. Welcher auch in der 19‘ Spielminute auf 0:2 erhöhte. Nach sehr gutem Zuspiel von Paul Nonnast, schob Chris Roman Stollberg alleinstehend vorm Torhüter clever flach ein. Darauf folgend wurde eine Unachtsamkeit unserer Abwehr in der 21‘ Minute durch die Gastgeber effizient zum 1:2 Anschlusstreffer genutzt. Doch unser Team hat in dieser Saison eine starke Moral. Auch in diesem Spiel! Durch einen Geniestreich von Richard Roth wurde in der 25’ Minute die alte zwei Tore Führung wiederhergestellt, welcher einen Eckball direkt im Tor unterbrachte. Vor der Pause verpasste man durch einen Foulelfmeter zu erhöhen. Nichts desto trotz ging es mit einer komfortablen 1:3 Führung in die Halbzeitpause. In der zweite Halbzeit ließ unser Team nix mehr anbrennen. Aus einer sicheren Defensive heraus hat unser Team das Spiel klar bestimmt. In der 76‘ Minute erzielte dann auch endlich unser Paul Nonnast sein erstes Saisontor und machte mit dem 1:4 den Deckel drauf. Chris Roman Stollberg setzte mit seinem dritten Treffer im Spiel den Schlusspunkt zum 1:5 in der 80‘ Minute. Unterm Strich ein guter souveräner Auftritt unserer Jungs. Weitere er so 


Spielbericht zum Pokalspiel am 17.11.2018
 
+++ Sieg und Einzug ins Halbfinale +++

 

Unsere Kicker der SpG Lohmen / Wehlen haben im Pokalspiel gegen die Reserve des Heidenauer SV den Einzug ins Pokal-Halbfinale geschafft. Das Spiel entpuppte sich zu einem höchst interessanten und packenden Pokalfight. Vor vielen Fans, unter etwas schwierigen Platzbedingungen aufgrund Frost, haben beide Teams alles gegeben. Doch unsere Herren hatten, wie schon im Ligaspiel vor drei Wochen (2:1 Sieg), erneut mehr das Glück des tüchtigen und haben am Ende verdient 3:2 gewonnen. Heidenau war zu Beginn besser, hatte auch die gefährlicheren Chancen. In der 13‘ Minute dann deren verdiente Führung zum 0:1 durch Nick Oehmigen. Nach einen höchst umstritten Einwurf bezüglich der Ausführung wurde mit einem langen Ball in den Lauf von Oehmigen unsere Vierkette überspielt. Mit einem satten sehenswerten Schuss unter die Querlatte schlug der Ball im Tor ein. Dieser Treffer hatte Wirkung, positiv! Unsere Herren übernahmen von da an mehr und mehr das Heft in die Hand. Nach einer Ecke von Paul Pinkert, köpfte Lukas Höhne am langen Pfosten völlig freistehend zum Ausgleichstreffer in der 25‘ Minute ein. Noch vor der Pause in der 38‘ dann sogar die Führung durch Lukas Höhne. Heidenau bekam den Ball nicht geklärt, Paul Nonnast blockte perfekt seinen Gegenspieler ab, sodass Lukas traumhaft per Dropkick den Ball in den linken Winkel hämmerte. Somit ging es verdient mit einer 2:1 Führung in die Halbzeit. Nach der Pause war das Spiel dann sehr ausgeglichen, gute Chancen auf beiden Seiten. Heidenau war ein Tick mehr am Drücker, daraus resultierte auch der 2:2 Ausgleich für unsere Gäste. Erst knallte der Ball an unsere Querlatte, dann konnte der Ball nicht ausreichend weit geklärt werden, Heidenau brachte den Ball von außen hoch rein, wo Oliver Franz ohne große Mühe per Kopf den Ball im Tor unterbrachte. Von da an wollten beide Mannschaften den Sieg, das Spiel wurde ruppiger und zerfahrener, vieles deutete auf Verlängerung hin. Doch dann der entscheidende Treffer für unsere Herren kurz vor Schluss, dieser Moment war Emotion pur, Wahnsinn! Unser angeschlagener rechter Verteidiger Sebastian Raabe brachte mit letzter Kraft eine mustergültige Flanke auf den in der Mitte einlaufenden Kevin Weber, welcher perfekt mit Kopf den Ball in der 89‘ Minute zum 3:2 Sieg einköpfte. Das war ein Spiel, welches Freude auf mehr macht. Nun können wir gespannt sein gegen wen es im Halbfinale geht, mögliche Gegner sind Stolpen, Dohna oder Sebnitz.


Einen großen Dank an das Team Rabenfront, welche unseren emotionalen Halbfinaleinzug wunderbar per Video festgehalten haben. Zu finden hier...


Spielbericht zum Punktspiel am 10.11.2018
 
+++ Unentschieden gegen Chemie Dohna 2. +++

 

Am Samstag, den 10.11. war unsere Herrenmannschaft zu Gast bei der zweiten Vertretung des SV Chemie Dohna. Gespielt wurde im „Käfig“ auf dem Kunstrasenplatz. Gegen den derzeitigen Tabellenzweiten verpasste unsere Mannschaft durch einen Auswärtssieg von den Punkten her mit Dohna gleichzuziehen. Am Ende nimmt man leider nur 1 Punkt aus Dohna mit. Eine gefühlte Niederlage, denn unsere Jungs aus Lohmen / Wehlen waren mal wieder über die gesamten 90‘ Minuten spielbestimmend. Allerdings verpasste man vor allem in der ersten Halbzeit den Ball über die Torlinie zu bekommen. Die beiden besten Torchancen, alleinstehend vorm Tor, ließen Collin Dunsch und Paul Nonnast liegen. Nach der Pause war unserer Gegner Dohna nur noch auf das Verteidigen aus und machte auf dem kleinen Platz alles dicht. Jegliche Angriffsversuche verpufften. Daran muss unser junges Team arbeiten, gegen solche tief stehenden Gegner, Lösungen zum Torerfolg zu finden. Schon kommendes Wochenende im Pokal Viertelfinale, im Heimspiel gegen den Heidenauer SV 2., haben unsere Jungs der Männermannschaft die Chance es besser zu machen. Anstoß ist am 17.11. um 13:30 Uhr in Wehlen. Kommt bitte alle zu diesem Highlight vorbei.

 


Spielbericht zum Punktspiel am 27.10.2018
 
+++ Sieg gegen Heidenauer SV 2. +++

 

Unsere Herrenmannschaft hatte dieses Wochenende ihr erstes Pflichtspiel auf dem Kunstrasenplatz in Stadt Wehlen bestritten. Zu Gast war die zweite Vertretung des Heidenauer SV. Eine spielstarke Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel der Kreisliga B. Dementsprechend groß war die Motivation unserer Mannschaft. Unser Trainer Falk Härtel hatte im Vorfeld den Gegner intensiv analysiert und stimmte unsere Herrenmannschaft perfekt auf das Spiel ein. Der Plan, die Heidenauer gleich von Beginn an frühzeitig in ihrem Aufbauspiel zu stören und allgemein in den Zweikämpfen aggressiv aber fair zu agieren, ging in der ersten Halbzeit perfekt auf. In der 30. Minute der verdiente Lohn, zum 1:0 traf Collin Dunsch. Nach einem Freistoß von Johannes Hayn kurz hinter der Mittellinie, köpfte Collin perfekt ins rechte untere Eck ein. Kurz vor der Pause dann die Riesenchance für die Heidenauer zum Ausgleich. Nach einem Eckball kratzte unserer Torhüter genial den Ball von der Linie. Somit ging es 1:0 in die Halbzeit zum Pausentee. Den Start in die zweite Halbzeit, die erste Viertelstunde, hatte dann unsere Herrenmannschaft völlig verschlafen. Heidenau machte ordentlich Druck, hatten mehrere gute Chancen. Aber wir hatten an diesem Tag einen bärenstarken Torhüter Tilman Glauch im Kasten. Der sich einzig in der 48‘ Minute geschlagen geben musste. Nach einem weiten Einwurf köpften die Gäste zum zwischenzeitlich verdienen Ausgleich ein. Ab Mitte der zweiten Halbzeit stabilisierte sich unsere Hintermannschaft wieder, ab da war es ein offenes Spiel, Chancen auf beiden Seiten. Die Einwechselungen von Nonnast und Rudolph sorgten in unserer Offensive für weiteren Schwung. Die größte Chance zur erneuten Führung vergab Paul Nonnast. Doch unserer Team blieb weiter dran und schaffte es in der 84‘ Minute wieder mit 2:1 in Führung zu gehen diesmal der Torschütze Lukas Höhne, die heidenauer schafften es nicht den Ball aus ihrem Strafraum zu klären, Lukas reagierte am schnellsten und vollendete aus ca. 6 Metern Schnörkellos. In den restlichen Minuten verteidigte man dann bis zum Schluss erfolgreich die Führung. Am Ende wollte unser Team den Sieg ein Tick mehr und hat das entscheidende Quäntchen Glück erzwungen. Allerdings schon in 3 Wochen treffen beide Team im Pokal Viertelfinale erneut aufeinander, dort werden die Karten wieder neu gemischt, es wird definitiv spannend. Kommendes Wochenende gehts dann erstmal zum bisher ungeschlagenen Tabellenführer VFL Pirna-Copitz 3.

 


Spielbericht zum Punktspiel am 21.10.2018
 
+++ Sieg gegen Bad Schandau +++
 
Unsere Herrenmannschaft war heute in Bad Schandau zu Gast. An diesem Spieltag laut Tabelle ein Topspiel der Tabellennachbarn in der Kreisliga B. Und man muss nach den gespielten 90‘ Minuten sagen, es war wirklich ein gutes und extrem umkämpftes faires Punktspiel. Von der Spielweise her waren unsere Gegner aus Bad Schandau bisher mit die besten, auf diese wir in der aktuellen Saison getroffen sind. Die erste Halbzeit waren wir ein Tick besser mit einem Chancenplus, wo man wieder versäumt hat sich mit dem Führungstreffer zu belohnen. Nachdem Seitenwechsel war man zu Beginn weiter etwas spielbestimmemter. In der 64’ dann die Erlösung mit dem Führungstor durch Chris Roman Stollberg erst verpasste nach schöner Flanke Lukas Höhne den Ball über die Linie zu drücken, dann schaltete Chris mit am schnellsten und traf per Flachschuss an den Innenpfosten ins Tor. Danach gestaltete sich das Spiel dann etwas zerfahrener, immer wieder Unterbrechungen aufgrund vieler Fouls. Chancen auch beiden Seiten. Bad Schandau mühte sich, aber wurde am Ende (zum Glück) nicht mit dem Ausgleichstreffer belohnt. Die drei wichtigen Auswärtspunkte nehmen wir erleichtert mit! Kommende Woche im Heimspiel ist dann der Tabellendritte aus Heidenau 2. in Wehlen zu Gast.


Spielbericht zum Pokalspiel am 13.10.2018
 
+++ Auf in die nächste Runde +++
 
Im Achtelfinale des Kreispokals hat unsere Herrenmannschaft heute einen grandiosen 5:0 Sieg gegen die SG Wurgwitz eingefahren.

Kreisliga B gegen Kreisoberliga, ein Spiel wo definitiv kein Klassenunterschied zu sehen gewesen ist, eher im Gegenteil, unsere SpG Lohmen / Wehlen war über die gesamten 90‘ Minuten spielbestimmend! Von Beginn an war zu sehen, dass unser Team nahtlos an den Testspielerfolg unter der Woche gegen Stolpen anknüpfen wollte. Folgerichtig schon die frühe Führung in der 8‘ Minuten durch Lukas Höhne, der nach schöner Flanke von Paul Nonnast per Kopf zum 1:0 ins lange Eck vollendete. In der 20‘ Minute dann das 2:0. Torschütze diesmal Collin Dunsch durch einen schönen gezielten Schuss aus ca 20 Metern in die linke untere Ecke des Tores, der durch schnelles direktes Passspiel von Reyer und Stollberg perfekt in Szene gesetzt wurde. In der Folge blieben einige Chancen ungenutzt, doch noch vor der Pause schaffte man das wichtige und fast schon vorentscheidende 3:0 durch Chris Roman Stollberg. Durch ein cleveres flaches Anspiel von Collin Dunsch in die Schnittstelle der Gäste Verteidigung, hatte dann Chris Roman Stollberg wenig Mühe freistehend vorm Tor zu vollenden. Somit ging es mit einer verdienten 3:0 Führung in die Halbzeit. Und auch nach der Halbzeit lies man die Gäste aus Wurgwitz nicht ins Spiel kommen, sodass man in der 64‘ Minute durch den Doppelpack von Chris Roman Stollberg sogar auf 4:0 erhöhen konnte. Aufgrund vieler Wechsel auf beiden Seiten und der klaren Führung verflachte dann das Spiel etwas. Den Schlusspunkt setzte durch einen schönen Doppelpass mit Tobias Johne, Stefan Igel zum hochverdienten 5:0 Endstand. Dadurch ist der Einzug ins Pokal Viertelfinale geschafft, wo man gespannt sein kann, wer dann der Gegner ist.

P.S. Das Team Rabenfront hat das Achtelfinale gefilmt und einen tollen Zusammenschnitt aller Tore gefertigt...Vielen Dank dafür und das Video findet ihr hier: https://www.youtube.com/


Spielbericht zum Punktspiel am 11.10.2018
 
+++ Testspiel gegen Stolpen +++
 
Die Vorbereitung auf das morgige Pokalspiel (Anstoß 15 Uhr in Lohmen gegen den Kreisoberligisten SG Wurgwitz) ist unserer Herrenmannschaft schon mal sehr gut gelungen. Im gestrigen Testspiel hat man den Kreisoberligisten SV Blau-Gelb Stolpen 4:2 bezwungen und weiter Selbstvertrauen aufgebaut. Beide Mannschaften nutzen die Partie um sich einerseits fürs Pokalspielwochenende einzuspielen, nutzen das Spiel aber auch um vieles auszuprobieren. Ingesamt war es ein sehr guter und fairer Test, wo man am Ende selbst noch das Elfmeterschießen gegeneinander getestet hat. Beide Mannschaften sind also für die bevorstehenden Pokalspiele gerüstet!


Spielbericht zum Punktspiel am 06.10.2018
 
In Struppen hat gestern unsere Herrenmannschaft einen wichtigen Auswärtssieg einfahren können dabei konnten viele Ausfälle aufgrund Urlaub, Verletzungen etc kompensiert werden In den ersten 20‘ Minuten war man klar die spielbestimmende Mannschaft, wodurch man verdient durch Paul Pinkert in Führung gegangen ist. Dieser wurde durch eine geniale Vorlage von Lukas Höhne genau in die Schnittstelle der Struppener-Viererkette perfekt in Szene gesetzt. Ab Mitte der ersten Halbzeit wurde die Partie dann ausgeglichener, durch unglückliches / ungestümes herauskommen unseres Ersatztorhüters gab es zurecht Faulelfmeter für Struppen, dieser souverän zum 1:1 verwandelt wurde. Mit dem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit starte dann sehr gut durch die erneute Führung. Torschütze war Chris Roman Stollberg, der nach guter Vorarbeit von Igel und Höhne, clever flach in die linke untere Ecke des Tores einschob. Dann verpasste man wie so oft in den vergangen Spielen mal frühzeitig den Deckel drauf zu machen, so bekam man in der 60‘ den Ball nicht geklärt und Struppens Kapitän war der Nutznießer und staubte zum 2:2 ab. Doch was uns die Saison ausmacht, Rückschläge werden mit starker Moral ausgemerzt. So auch in diesem Spiel. Nach einer sehr gut getretenen Ecke von Paul Pinkert köpfte unser Kapitän Johannes Hayn zur Führung ein. Den Schlusspunkt setzte mit seinem zweiten Treffer Chris Roman Stollberg zum 2:4 Endstand. Nach toller Vorlage über Außen von Collin Dunsch, landete der Ball durch einen strammen kompromisslosen Schuss an die Unterkante der Querlatte über den Rücken des Torhüters im Tor. Zusammenfassend nimmt man verdient 3 Punkte aus Struppen mit. Kommendes Wochenende steht dann Pokal Achtelfinale gegen die SG Wurgwitz an (Gegner Kreisoberligist, Anstoß 15 Uhr am Samstag 13.10. in Lohmen). Unter der Woche wird am Donnerstag 19 Uhr in Stadt Wehlen nochmal gegen Blau-Gelb Stolpen getestet


Spielbericht zum Punktspiel am 29.09.2018
 
+++ Sieg gegen Königstein +++
 
Am vergangenen Wochenende wars endlich mal wieder so weit, unsere Herrenmannschaft kann nach zwei Niederlagen in Folge doch noch in der Kreisliga B gewinnen. In einem ausgeglichenen Spiel setzte man sich am Ende vielleicht auch etwas glücklich 4:3 gegen Königstein durch, welche auch ein gutes engagiertes kampfbetontes Spiel auf den Rasen brachten. Aber wie sagt man so schön, am Ende der Saison fragt keiner mehr wie der Sieg zustande kam, wir nehmen die drei Punkte und das Selbstvertrauen mit!


Spielbericht zum Punktspiel am 22.09.2018
 
+++ Niederlage gegen Saupsdorf +++
 
Gestern war unsere Herrenmannschaft beim SV Saupsdorf zu Gast und musste erneut eine ganz bittere Niederlage einstecken. 60‘ Minuten hatte man alles mehr als im Griff, man war Spielbestimmend und am Drücker, man hatte bis dahin völlig verdient 1:0 geführt durch einen schönen Distanzschuss von Lukas Höhne. Doch was dann innerhalb von vier Minuten passiert ist, war wie in einem ganz schlechten Film... 3 Gegentore durch einen Torwartfehler, Abwehrfehler und einem direkten Freistoß. Nach diesen drei herben Rückschlägen war es klar, das es schwer werden würde das nochmal umzumünzen, der Anschlusstreffer gelingt schnell durch ein Abstaubertor vom Kapitän Johannes Hayn. Durch ständiges anrennen war man dann natürlich anfällig für Konter, sodass in der Schlussphase den Gastgebern noch ein Elfmeter zugesprochen wurde, den man geben kann aber nicht muss. Dadurch konnte Saupsdorf nochmal erhöhen zum 4:2. Und leider müssen wir erneut den Schiedsrichter kritisieren, da schafft man in der 89‘ Minute durch Paul Pinkert nach schöner Freistoßhereingabe erneut den Anschlusstreffer, und dann pfeift der Schiedsrichter direkt ab, bei noch einer regulär zu spielenden Minute. Zudem hätte es bei sechs Toren in der zweiten Halbzeit, mehreren Verletzungsunterbrechungen, und einem Elfmeter eigentlich auch eine üppige Nachspielzeit geben müssen! Einfach nur bitter, denn 1 Punkt wäre mehr als verdient gewesen. Aber nun, egal wie schwer es fällt, muss es weitergehen und irgendwann ist dann das Glück auch wieder auf unsere Seite, vielleicht schon kommendes Wochenende im Heimspiel gegen Königstein.


Spielbericht zum Punktspiel am 15.09.2018
 
+++ Erste Heimniederlage der Saison +++
 

Jetzt war es leider soweit, unsere Herrenmannschaft verliert ihr erstes Pflichtspiel der Saison - zuhause gegen den Hohnsteiner SV 0:1. Eine Niederlage die extrem bitter ist und mehr als weh tut. Denn man hat wieder gut die alten, erfahrenen Hohnsteiner bespielt, sich gute Chancen erarbeitet, aber vorm Tor hat erneut das Glück gefehlt. Zudem hatte der Schiedsrichter leider einen rabenschwarzen Tag erwischt, zuerst gibt er unser vermeintliches Abseitstor nicht und auf der Gegenseite, fast identische Situation, gibt er es dann. So ging es mit einem Rückstand in die Pause. Die zweite Halbzeit war dann einfach nicht mehr schön anzusehen. Die Hohnsteiner kämpften mit langen Bällen/ Befreiungsschlägen ums Überleben und beendeten mit überharten einsteigen gegen unsere jungen Offensivspieler ständig unsere Angriffe. So bitter, wie machtlos man dem Schiedsrichter ausgesetzt ist, wenn er das alles zulässt - da vergeht einem die Lust am Fußball.


Kommendes Wochenende geht es dann zum SV Saupsdorf. Diese sind Absteiger der Kreisliga A, dort wird dann hoffentlich wieder mehr Wert aufs Fußball spielen gelegt.


Spielbericht zum Pokalspiel am 08.09.2018
 
+++ Einzug ins Achtelfinale +++
 

Das Pokalspiel vom vergangenen Wochenende musste man erst mal sacken lassen. Was war das für ein verrückter, aber geiler Pokalfight gegen den Dorfhainer SV!

 

Unsere Herrenmannschaft der SpG Lohmen/Wehlen hat den Einzug ins Pokal-Achtelfinale durch ein 5:4 nach Verlängerung geschafft.

 

Das Team hat bis zur 20. Minute stark aufgespielt und verdient 1:0 geführt (Torschütze R. Reyer). Doch dann kam durch eine verletzungsbedingte Auswechselung unserer Nummer 4 (Raabe) und den Ausgleich ein Bruch ins Spiel. Bis zur Pause hatte unser Team nichts mehr zu melden und musste vor der Halbzeit sogar noch den 1:2 Rückstand hinnehmen. Die zweite Halbzeit begann dann sehr ausgeglichen mit einem Chancenplus für Lohmen/Wehlen. Dementsprechend verdient war der 2:2 Ausgleich (Torschütze C. Stollberg). Das gab Rückenwind für die Schlussphase, jedoch ein Fehler in der Abwehrreihe brachte Dorfhain erneut zur Führung. Ab diesem Zeitpunkt ziehen wir den Hut vor unserem Team, denn mit einer riesengroßen Moral wurde in der 90. Minute noch der wichtige Ausgleichtreffer zum 3:3 regelrecht erzwungen (Torschütze S. Igel). 

 

VERLÄNGERUNG !

 

Die Kräfte schwanden auf beiden Seiten zusehends, allerdings war eindeutig zu sehen, wer den Sieg mehr wollte - der Underdog - die SpG Lohmen/Wehlen.Verdient fiel in der 100. Minute das 4:3 (Torschütze C. Stollberg). Nur fünf Minuten später der nächste Nackenschlag für unser Team. Nachdem unser Linksverteidiger wegen Krämpfen zu Boden ging und das ganze Team davon ausging, dass der Gegner ganz FAIR PLAY den Ball ins “Aus“ spielt, spielten diese jedoch weiter und machten den Ausgleich. Unsere Mannschaft und die Fans waren empört. Aber wie es so schön heißt: „Es recht sich alles!“ Das Team ließ sich nicht unterkriegen und machte kurz vor Schluss den Deckel zum 5:4 drauf (Torschütze S. Igel).

Sieg und Einzug in die nächste Runde!!

 

Das Spiel wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Solch ein Spiel schweißt unsere Männermannschaft für kommende Aufgaben nun noch mehr zusammen.


Saison 2017/18


Spielbericht vom Wochenende
 
+++ Heimsieg der Männer gegen den Hohnsteiner SV +++
 

Nach dem wetterbedingten Spielausfall am Vorwochenende, war endlich wieder Fußball angesagt. Mit dem Hohnsteiner SV stand ein altbekannter Gegner auf dem Plan. Im Hinspiel konnten wir die Partie für uns entscheiden und wir wussten, der Gegner wollte etwas wieder gut machen. So entwickelte sich in den ersten Minuten eine muntere Partie auf beiden Seiten, sodass sich die Abwehrreihen nicht über zu wenig Arbeit beschweren konnten. Die ersten beiden Chancen hatten die Gäste, aber beide Torschüsse in der 4´ und 5´ Minute brachten wenig Gefahr fürs Lohmener Tor.
In der 9´ Minute sah es auf der Gegenseite schon anders aus, unserer Nr. 10 Stefan Igel fasste sich einfach aus gut 25 Meter ein Herz, zog ab und nagelte den Ball an das Lattenkreuz…schade… Wenige Minute später setzte sich dann Rudolph gut auf der linken Seite durch, sein Schuss wurde vom Gästekeeper gehalten und der Abpraller landete vor Igel´s Füßen. Er setzte den Schuss jedch wieder an die Latte…ärgerlich. Das Spiel verlagerte sich anschließend wieder mehr ins Mittelfeld. Beide Teams versuchten sich mit schönen Passspielen Chancen zu erarbeiten, aber die Abwehrreihen standen bis dahin sicher. Den nächsten Aufreger gab es dann nach knapp 30 Minuten, ein Hohnsteiner Spieler musste nach einer Tätlichkeit  vorzeitig das Feld verlassen. Die Gäste versteckten sich aber auch in Unterzahl nicht und versuchten weiter nach vorn zu spielen. So kamen sie auch kurz vor der Pause noch einmal zu einer guten Chance, der Hohnsteiner Hänel setzte seinen Schuss aus 16m knapp übers Tor.

Nach der Pause kamen die Hausherren besser aus der Kabine. Igel setzte sich gut auf der rechten Seite durch und spielte von der Grundlinie einen sauberen Querpass auf Rudolph. Dieser musste den Ball nur über die Linie schieben – 1:0. Die Gäste waren davon wenig beeindruckt und drückten trotz Unterzahl auf den Ausgleich, aber Müller und etwas Glück waren zur Stelle und konnten schlimmeres Abwehren. Nun haben sich Räume für Konter geöffnet und Reyer setzte sich in der 64´Min zentral gut durch, legte den Ball auf Weber ab und dieser verwandelte sicher zur 2:0 Führung. Zwei Minuten später konnten wir sofort auf 3:0 erhöhen. Hohnstein konnte eine Eingabe von rechts nicht im Strafraum klären und Rudolph schaltete am schnellsten und markierte seinen 2. Treffen an diesen Tag – 3:0. Die Hohnsteiner gaben sich aber trotzdem nicht auf und wurden in der 75´Min für ihr Engagement belohnt. Aleksander Thomas legte nach einer schönen Einzelaktion im Strafraum den Ball auf Schulz ab und dieser beförderte den Ball mit viel Gefühl ins rechte ober Eck – 3:1. Unsere SpG hatte in der 83´Min noch einmal die Chance zu erhöhen, aber Igel konnte mit seinem Strafstoß zwar den gegnerischen Torhüter überwinden, aber leider nicht den Pfosten…das war sein dritter Alutreffer an diesem Nachmittag. 

Am Ende gewinnt die SpG Lohmen/Wehlen verdient und mit guter Mannschaftsleistung das Spiel 3:1. Trotzdem gilt ein großes Lob der Hohnsteiner Mannschaft, die sich trotz 60 minütiger Unterzahl nie aufgegeben haben. Das nächste Spiel findet dann am Ostermontag den 02.04. um 11:45 Uhr gegen die SpG Stolpen/Neustadt in Neustadt statt.

 

Tilman Glauch


Spielbericht vom 10.03.2018

 

+++ Heimsieg gegen den SV Struppen +++

 

Am vergangenen Samstag war es endlich soweit, das erste Punktspiel 2018 fand statt.

Pünktlich 15.00 Uhr pfiff der SR Stephan Drechsel die Partie an.

Beide Mannschaften starteten beherzt ins Spiel und versuchten mit schnellen Bällen und Kurzpassspiel  gleich ein Ausrufezeichen zu setzen. Beide Abwehrreihen standen von Beginn an aber sehr sicher. 

Vom Gefühl her hatte Struppen in der Anfangsphase eine leichte Oberhand und nach gut 10 Minuten stand ein Struppener Stürmer nach einen schönen Passspiel aus der Mitte alleine vor dem Lohmener Tor. Unser Torwart Philipp Ufer kam aus seinem Tor geeilt und parierte den Abschluss mit einem sensationellen Reflex – den halten manche Profis ni – Respekt      

In der 23. Minute war es dann leider soweit, wir konnten den Ball in vor dem eigenen 16er nicht festmachen und der Stürmer aus Struppen Martin Keller konnte angespielt werden und wollte sich die Chance nicht nehmen lassen, er netzte auch knapp 10m mit einem straffen Schuss in die linke untere Ecke ein.

Nachdem Gästeführung flachte das Spiel beider Mannschaften etwas ab und man löste viele Situationen nicht spielerisch sonder mit hohen langen Bällen.

Nach 35 Minuten fingen wir uns wieder etwas und kamen zu zwei drei sehr guten Chancen aber der Struppener Schlussmann hatte auch einen  sehr guten Tag und hielt die Führung für seine Jungs fest.

Kurz vor der Halbzeit noch eine enge Entscheidungen, der Struppener Torwart kam nach einem hohen Ball aus seinem Tor und rannte mit unserer Nr. 6 Daniel Rudolph zusammen, der Schiedsrichter entschied nach langen zögern auf Abstoß… aus meiner Sicht hätte man da auch auf den Punkt zeigen können…aber naja… kurz danach war Pause

 

Der Trainer unserer Jungs schien die richtigen Worte in der Kabine gefunden zu haben und nach Wiederanpfiff hatte man das Gefühl, dass die Jungs jetzt noch mehr brennen.
Das Spiel verlagerte sich aber größtenteils aufs Mittelfeld und so richtig wollte sich keine gute Chance ergeben.

In der 67. Minute dann aber der erlösende Ausgleich: Lukas Höhne wird gut auf der rechten Seite eingesetzt und geht mit einem schönen Solo zur Grundlinie, er findet mit seinem Rückpass in der Mitte Michael Altmann und der kann ohne Mühe zum bis dahin verdienten Ausgleich einschieben. Für Micha war es das 1. Pflichtspiel und gleich der erste Saisontreffer…so geht das hoffenltich weiter

Jetzt war der Bahn gebrochen und wir setzten den Gegner sofort weiter unter Druck.

Diesmal war es Matthias Schmidt der mit einem sehenswerten Schlenzer nur 2 Minuten nach dem Ausgelich für die 2:1 Führung einnetzte.

In der Folge hatten wir weiterhin die Oberhand und konnten uns noch einige 100%ige erarbeiten aber leider  blieben diese Angriffe erfolglos.

In den letzten Spielminuten bündelte der Gegner nochmal alle Kräfte, aber dank einer sensationellen Abwehrleistung und unserem Torwart konnte die knappe Führung auch bis zum Schluss gehalten werden.

Am Ende kann man sagen, es war ein erarbeiteter und verdienter Heimsieg

Tilman Glauch