FSV-Fanshop


Wir suchen EUCH!!

Seitenaufruf heute

 
 
 
 

Herzlich Willkommen

beim FSV 1923 Lohmen e.V.

 

Liebe Sportfreunde, Fans und Mitglieder wir heißen euch herzlich Willkommen auf unserer Internetseite.

 

Wir sind ein Sportverein, der Sportinteressierten aller Altersgruppen eine Heimat bieten möchte.

Aktuell befinden sich 291 Mitglieder im Verein, davon 126 Sportler/-innen im Nachwuchsbereich.

In den einzelnen Abteilungen findet Ihr Kontakte und Ansprechpartner.

 

Hier erhaltet ihr auch alles Wissenswerte über den Verein sowie Ansetzungen und Spielergebnisse

unserer Mannschaften/Abteilungen. Wir würden uns außerdem freuen, wenn ihr uns eine Nachricht im Gästebuch hinterlasst.

Viel Spaß wünscht Euch das Vorstandsteam des FSV 1923 Lohmen e.V.

 

 

News/Aktuelles

 

 


19. Spieltag vom 11.05.2024: SpG Lohmen/Wehlen vs. SG Stahl Schmiedeberg 1:1
 
Punkteverlust trotz Punktgewinn
 
Am Samstag war Schmiedeberg zum ersten Rasenplatzspiel des Jahres zu Gast. Unter der Woche rangen die Gäste Wesenitztal 3 Punkte ab und kamen aufgrund einiger Verletzungen laut eigener Aussage ersatzgeschwächt daher. Leider wusste unsere SpG dies nicht zu nutzen und spielte Ihre Vorteile nicht aus. Die erste Halbzeit verging ohne große Highlights, woran durchaus das mäßige Laufspiel und die Ungenauigkeit im Passspiel schuld waren. Defensiv strahlte man aber seit langem mal wieder eine angenehme Ruhe aus. In der 42. Minute musste Nonni verletzt raus, der von Ufer unglücklich beim Herauslaufen umgeräumt wurde. Hinten nichts zugelassen und nach vorn nicht viel kreiert, ging es nach einem 0:0 in die Pause.
Die zweite Halbzeit sah minimal besser aus, jedoch schaffte es unser Team an diesem Tag nicht wirklich für Torgefahr zu sorgen. So kam das 1:0 durch Ruben in der 82. Minute etwas unerwartet. Er zog aus 20m ab und versenkte das Spielgerät im langen Eck. In solchen Spielen muss man dann einfach mal einen „dreckigen Sieg“ einfahren und das Ding über die Runden bringen. Aber nicht einmal das gelang, da ein langer Ball in der letzten Minute der Nachspielzeit den gegnerischen Stürmer fand, welcher Ufer umkurvte und zum 1:1-Endstand einschob. Dieses Unentschieden fühlt sich an wie eine Niederlage, da man sicher geglaubte Punkte leichtfertig verschenkt.
Schade um die Heimspiel-Siegesserie dieser Saison. Ungeschlagen bleibt unsere SpG allerdings dadurch zu Hause in Punktspielen weiterhin seit dem 15.10.2022. 
Respekt an Schmiedeberg, welche eine riesige Moral zeigten und damit aktuell eine beachtliche Serie mit 13 Spielen ohne Niederlage aufweisen. Ehre, wem Ehre gebührt!

18. Spieltag vom 04.05.2024: BSG Stahl Altenberg vs. SpG Lohmen/Wehlen 2:1
 
 Ohne spielerische Akzente zur Niederlage
 
Am Wochenende fehlte alles, was unsere SpG die letzten Spiele erfolgreich machte. Spielerisch lief kaum etwas zusammen, Stellungspiel und Zuordnung passten nicht und die Körperspannung fehlte phasenweise komplett. Altenberg war aufgrund der letzten Ergebnisse hoch motiviert und bewies seine Qualitäten als „Favoritenschreck“. Zwar ging unsere SpG durch einen Treffer von Kevin in der 18.min in Führung, kassierte allerdings 1min später den Ausgleich. In der Folge entwickelte sich ein von Unsicherheiten im Aufbau geprägten Spiel, bei welchem man teilweise das Gefühl hatte, dass jeder den Ball nur schnell loswerden möchte, um keinen Fehler zu machen. Der Platz in Altenberg machte es unserer SpG schwer, klare Bälle zu spielen, da das Spielgerät ständig ins Hoppeln geriet. Dies darf allerdings keine Ausrede sein, zumal der Gegner dies auch zu kompensieren hatte und es für unsere Männer mit einem offenen Ergebnis und klaren Anweisungen vom Coach in die zweite Halbzeit ging. 
Leider wurde nichts davon in der zweiten Hälfte umgesetzt und auch keine klare Torchance kreiert. In der 58.min nutzte Altenberg eine Schlafeinheit unserer Defensive nach einer Ecke. Völlig blank stehend, ließ man den Gegner aus 7m zum 2:1 einköpfen, was gleichzeitig den Endstand bedeutete. Dieser ging auch so in Ordnung, da der Gastgeber an diesem Tag kämpferisch mehr Moral zeigte und zudem, zum Glück unserer SpG, noch 2mal (nur) das Alu traf.
Somit ist die Siegesserie nach 7 Punktspiel-Siegen in Folge gerissen. Dass dies irgendwann geschehen wird, war klar, ist aber angesichts der Leistung mehr als ärgerlich, da sich die Jungs mit ihrer eigenen Spielweise bereits geschlagen gegeben haben. Da das Leben bekanntlich nicht im Konjunktiv stattfindet, ist es müßig, sich darüber zur ärgern, dass aufgrund der erneuten Niederlage des Verfolgers aus Markersbach, 6 Punkte Vorsprung drin gewesen wären. Es gilt, nüchtern den Ist-Zustand aufzunehmen, froh zu sein, dass unsere SpG immer noch 3 Punkte Polster hat und am einzigen Trainingstag dieser Woche wieder hart daran zu arbeiten, am Samstag in Lohmen gegen Stahl Schmiedeberg (aktuell brutale Serie von 11 ungeschlagenen  Spielen in Folge) als Sieger vom Feld zu gehen.

17. Spieltag vom 20.04.2024: SpG Lohmen/Wehlen vs. SG Traktor Reinhardtsdorf 6:2
 
SpG nicht auf verspätete Ostergeschenke angewiesen
 
Am Samstag war Reinhardtsdorf zu Gast auf dem Wehlener Kunstrasen und unsere SpG zeigte von der ersten Minute, dass man die Siegesserie weiter ausbauen will. Wie im Hinspiel entwickelte sich eine körperbetonte, aber faire Kreisligapartie, bei der unsere Männer nicht viel zuließen und sich oftmals gefährlich in Richtung gegnerisches Gehäuse kombinierten. Bereits in der 7. Minute wuchtete Mo eine Ecke von Nick zum 1:0 in die Maschen. Das nächste Tor ließ ein wenig auf sich warten, da einige Aktionen vorher an der Genauigkeit beim letzten Ball scheiterten. In der 26. Minute steckte Kevin den Ball auf Mo durch, welcher den Ball flach zum 2:0 einschob. Was dann geschah, kann man wohl als gebrauchten Tag des Torhüters bezeichnen, welcher in der 38. Minute einen Schuss von Kevin von der Seitenlinie hätte nur fangen müssen, jedoch zum 3:0 durchrutschen ließ. Sichtlich nervös vertändelte der Gästehüter eine Minute später nach Rückpass seines Mitspielers den Ball an Tobi, welcher den Hüter unter Druck setzte und dies zum 4:0 Pausenstand nutzte. 
Aus der Pause kam Traktor, von Hall-of-Famer André Berger sicherlich mit der ein oder anderen lautstarken Anweisung versehen, motiviert bis in die Haarspitzen aus der Kabine, doch in der 51. Minute legte sich die Euphorie wieder, als Nonni’s Flanke über Umwege bei Ruben landete, welcher mit links volley zum 5:0 abschloss. Leider ließ unsere SpG den Gegner ohne Not Morgenluft schnuppern und auf ein 5:2 herankommen. Dabei legten die Jungs dem Gegner einen Ball im Strafraum direkt auf die Füße. 2 Minuten nach dem 2. Treffer konnte der Gästehüter allerdings einen hohen Ball unseres Kapitäns nicht fangen. Den Abpraller schob Kevin zum 6:2-Endstand ein. Da muss ein Stürmer aber auch erstmal stehen!
Fazit: Die Geschenke der Gegner hat man gern angenommen, verteilte allerdings ebenso welche in der Defensive und indem man einige 100-Prozenter liegen ließ. Der Sieg geht somit in der Höhe in Ordnung, zumal unsere SpG vor allem in der ersten Halbzeit körperlich und spielerisch präsenter und sehr souverän auftrat. Mit diesem verdienten Heimsieg zieht unsere SpG zugleich an die Tabellenspitze, da Verfolger Wesenitztal II. 3 Punkte aus Markersbach entführt hat.

16.Spieltag vom 14.04.2024: SV Pesterwitz vs. SpG Lohmen/Wehlen 1:5

Arbeitssieg

Am Sonntag ging es für unsere Männer zum Tabellenschlusslicht SV Pesterwitz. Von Anfang an war man spielbestimmend. In der 6. Minute setzte sich Nonni auf Außen durch, legte in den 16er auf Kevin, welcher souverän abschloss. 2 Minuten später fand ein Freistoß von Maik den Kopf von Mo, der damit zum 0:2 traf. Im weiteren Verlauf erspielte sich unsere SpG mehrere Chancen, welche leider ungenutzt blieben. Das Highlight des Spiels sahen die Zuschauer dann in der 21. Minute. Mo legte den Ball am Strafraum quer auf Maik und dieser nahm das Ding aus 20m direkt ab. Bei diesem Schuss, welcher mit einer unbeschreiblichen Flugkurve im Angel zappelte, trifft die Bezeichnung Sonntagsschuss maßgeblich, zumal der Wochentag auch passte. Bis zur Halbzeit änderte sich das Ergebnis nicht und man musste sogar mit einem Schockmoment in die Pause. Lucky prallte mit seinem Gegner bei einem Kopfballduell mit den Köpfen zusammen und blieb mit einem Cut liegen. Es gibt allerdings Entwarnung. Mit dem RTW ging’s ins Krankenhaus und ein paar Stiche später, durfte er dieses wieder verlassen. Gute Besserung, Lucky.

Nach der Halbzeitpause brauchte unsere SpG ein wenig, um spielerisch wieder auf Betriebstemperatur zu kommen. In der 60. Minute setzte sich Kevin gut über außen durch und legte quer durch den Strafraum auf Nick, welcher zum 0:4 einnetzte. Eine viertel Stunde vor Schluss traf dann auch Ruben nach Zuspiel von Maik zum 0:5. Leider blieben die Jungs auch dieses Spiel nicht zu Null und kassierten in der 89. Minute den Ehrentreffer der Gastgeber.

Alles in allem ein Arbeitssieg, welcher hätte höher ausfallen müssen. Wichtiger ist aber, dass die SpG durch den 6. Sieg in Folge, gepaart mit „Patzern“ der Konkurrenz, Ihre Tabellenposition festigt.

Nächstes Wochenende kommt die SG Traktor Reinhardtsdorf nach Wehlen, welche unserem engsten Verfolger Höckendorfer FV noch in der Nachspielzeit sicher geglaubte Punkte gestohlen hat. Unser Team ist gewarnt und will die 2:1-Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen! 
 
 
 


14. Spieltag vom 16.03.2024: SpG Wehlen/Lohmen vs. Höckendorfer FV 2:1


In neuem Gewand, aber alter Manier
Am Samstag traf sich unsere SpG ein paar Minuten eher, um den vom Autohaus Förster gesponsorten neuen Trikotsatz entgegenzunehmen und dies mit einem Mannschaftsfoto zu verewigen. Danach galt der Fokus dem Spiel gegen den Tabellendritten und der Mission weiße Heimweste.
Das Spiel begann, wie zu erwarten, recht ausgeglichen und kampfbetont, aber unsere Defensivleistung ließ nicht viel zu. Nach vorn hatten die Jungs leider nicht die volle Konzentration und spielten zu ungenau, um wirklich torgefährlich zu werden.Unsicherheiten des Gästehüters wurde vorerst nicht genutzt. Ufi rettete unserem Team den Kopf, als ein Stürmer der Gäste aus abseitsverdächtiger Position allein auf ihn zulief. Über das Herausstürmen unseres Keepers schien er allerdings genauso überrascht wie unser Coach, sodass er Ufi aus naher Distanz nur noch anschießen konnte. So ging es mit mehr Spielanteilen, aber einem torlosen Remis in die Kabine.
Die zweite Hälfte begann mit klareren Spielzügen nach vorn, welche aber noch nicht genutzt wurden. In der 61.min erwischten die Gäste unsere SpG kalt und trafen zur 0:1-Führung. Jedoch währte diese nicht lange, da 1min später durch einen fulminanten Volleykracher von Ruben das 1:1 folgte. Die Hereingabe von Nick sprang vom Gegenspieler unkontrolliert in den Strafraum und Tobi schirmte in diesem Spielzug seinen Gegner weg, um Ruben die Kugel zu überlassen. Aufgrund dieses Spielstandes wurde das Spiel umkämpfter, was für die Zuschauer nicht in jeder Minute ansehnlich war. IN der 82.min fand ein langer Freistoß von Nick seinen Weg zu Ruben, der den Torhüter umkurvte und zum 2:1 einschob. Die letzten Minuten hieß es noch ein wenig zittern, da die Gäste nun vermehrt ihren Torschützen vom Dienst suchten, welcher 3min vor Schluss auch, zum Glück unserer SpG, nur den Außenpfosten traf. Angesichts dessen, dass er allerdings ca. 25min zuvor bereits mit rot hätte den Platz verlassen müssen, war dies wohl ausgleichende Gerechtigkeit und der Schlusspfiff besiegelte den 8. Heimsieg. Damit bleibt unsere SpG in diesem Jahr im Punktspielbetrieb ohne Punktverlust und fährt am kommenden Samstag mit Selbstvertrauen nach Dipps zum Auswärtsspiel gegen Seifersdorf. 


13. Spieltag vom 02.03.2024: SpG Dippoldiswalde/Reinhardtsgrimma vs. SpG Lohmen/Wehlen 2:3
 
Auswärtsfluch gebrochen
 
Nach dem Sieg gegen den Tabellenführer ging es am Samstag zum „Angstgegner“ nach Dippoldiswalde. Dass dieser Name zutreffend ist, zeigte der Spielverlauf deutlich. In einer ausgeglichenen Partie schaffte es unsere SpG zwar ab und an gefährlich vors Tor zu kommen, nutzte dafür allerdings in der ersten Hälfte viel zu oft einen langen Ball, anstatt das runde Leder gewohnt flach nach vorn zu kombinieren. In der 36.min benötigten die Jungs zu lang, um sich in der Defensivbewegung wieder zu ordnen und bekamen keinen Zugriff, als Bautzmann von links außen mit drei Haken an seinen Gegenspielern nach innen zog, um zentral aus 18m zum 1:0 abzuschließen. Ein kurzer Wachrüttler für unser Team, auf den 1min später schon der Ausgleich hätte folgen können, doch Nick schloss einen Abpraller im Strafraum leider zu hoch ab. Kurz vor der Halbzeit sollte der Ausgleich doch noch gelingen. Eine schöne Kombination über Nick und Kevin folgte der Abschluss von Tobi, welchem intern der Scorerpunkt gutgeschrieben wird, da Matze fälschlicherweise als Torschütze freigegeben wurde. Dieses Tor bedeutete gleichzeitig den 1:1-Halbzeitstand. 
In der zweiten Hälfte entwickelte sich wieder ein umkämpftes Spiel. In der gegnerischen Hälfte kam es zu einem unerklärlichen Abseitspfiff, der unserer SpG teuer zu stehen kam. Die Hausherren reagierten schnell, brachten den Ball lang nach vorn auf Kerndt, der den Ball im oberen Eck zum 2:1 platzierte. Ärgerlich nicht nur aufgrund des Pfiffs, da man nur das schnelle Ausführen hätte verhindern müssen. Zu diesem Zeitpunkt steckte wohl kurz in jedem der Gedanke an den Auswärtsfluch dieser Saison, welchen die Jungs jedoch noch brechen konnten. Lucky steckte einen Ball in der 85.min auf Tobi in die Tiefe, welcher den Ball ins Zentrum auf Kevin legte und dieser netzte zum 2:2. Wie auch vor zwei Wochen, tat unsere SpG alles, um auch dieses Mal den Siegtreffer zu erzwingen. Matze schloss kurz vor Ende aus dem Gewühl heraus aus 20m ab. Sein Schuss wurde von Tobi leicht abgefälscht und war dadurch unhaltbar für den Keeper. Da 70% aufgrund der Schussstärke an Matze gehen, ist die Zuordnung dieses Treffers so in Ordnung und besiegelt den ersten Auswärtssieg dieser Saison!
Mit diesem 2:3-Auswärtssieg steht unsere SpG vorerst auf Tabellenplatz 2, ist sich aber bewusst, dass man weiter als Mannschaft an der Defensivleistung arbeiten muss, um auch am Ende der Saison mit dort oben zu stehen.

12. Spieltag vom 17.02.2024:  SpG Lohmen/Wehlen vs. SC Einheit Bahratal-Berggießhübel 4:3
 
Rückrunde beginnt, wie Hinrunde endete
Am Samstag war der Tabellenführer zu Gast auf dem Wehlener Kunstrasen und begann, wie im Hinspiel, sein gewohntes Spiel und versuchte mit langen Bällen gefährlich nach vorn zu gelangen. In der ersten Hälfte fiel es unserer SpG schwer, sich nicht darauf einzulassen. Wenn dies allerdings gelang, sah das Publikum schöne Ballstafetten, welche für Torgefahr sorgten. In der 14.min luden wir aber erstmal den Gegner mit einem Fehlpass ein, auf unser Tor zuzulaufen, was auch prompt bestraft wurde. Zum Glück folgte eine Minute später bereits der Ausgleich zum 1:1. Nick wurde bei einer Hereingabe im Strafraum am Rande der Legalität am Torschuss gehindert. Matze nutzte die Verwirrung, brachte das Spielgerät scharf wieder herein und Nick hielt im Aufstehen den Fuß hin. Sah ein wenig so aus, als wäre er glücklich angeschossen worden, aber den Treffer nahm er gern mit. In der 24.min folgte der schönste Spielzug des Tages, welcher den Trainer für die zahlreichen grauen Haare während der Trainingseinheiten entschädigte. Eine Kombination über außen, folgte die Hereingabe des Kapitäns auf den langen Pfosten. Mo behielt die Übersicht, köpfte den Ball in die Mitte auf Tobi, welcher per Kopf zum 2:1 einnetzte. Was dann in der 31.Min genau passierte, wissen die Gastgeber samt Fans bis heute nicht. Nach einer fragwürdig zustande gekommenen Ecke, hielt Schlese den Gäste-Abschluss auf der Linie. Vermutlich vernahm der Linienrichter ein Vibrieren am Handgelenk, wähnte sich für eine Sekunde als Bundesliga-Assistent und gab dem Schiri das Zeichen, dass der Ball die Linie überschritten habe. Wahrscheinlich gab ihm seine Smartwatch nur zu verstehen, dass er bereits seine vorgegebene Schrittzahl für den Tag erreicht hat, aber an der Entscheidung des Kollektivs konnte keiner rütteln. Die Verwirrung darüber konnten die Gäste 3min später dann auch noch zur erneuten Führung nutzen. So ging es frustriert mit einem 2:3 Rückstand in die Kabine. 
Allerdings kann man sich diese Saison auf zwei Dinge verlassen. Zu Hause kommt unsere SpG immer stärker aus der Kabine als die Gegner und bisher hat man noch keine Punkte hergeben müssen. Dass es dieses Mal auch so blieb, lag an dem starken Kombinationsspiel und Willen der Jungs, auch mal einen Sieg zu erzwingen. In der 50.min traf Matze nach Vorarbeit von Tobi zum 3:3 Ausgleich. Ruhe brachte dies nicht, aber in der 84.min markierte Ruben mit seinem Treffer das 4:3. Böse Zungen behaupten, dass der Fußballgott Matze bei seinem Schussversuch ein Bein gestellt hat und er somit gezwungen war, den Ball auf Ruben zu legen, wodurch dieser nur noch zwischen dem bereits geschlagenen Hüter und Verteidiger einschieben brauchte. Diesem Treffer folgte eine hektische Schlussphase mit einigen Nicklichkeiten, welche sich aber im Rahmen hielten und zum Fußball gehören. Unsere SpG sowie die Gäste aus Markersbach hatten in der zweiten Hälfte ein paar ungenutzte Chancen, weswegen das Ergebnis so wohl in Ordnung geht und der 6. Sieg im 6. Heimspiel eingefahren wurde. 
Dieses Wochenende hat unsere SpG nochmal (Punktspiel)frei, wonach es dann nach Dipps zum Auswärtsspiel geht.

Zusammenfassung des Wochenendes vom 27./28.01.2024

Am Samstagnachmittag ging es für 9 Spieler unserer SpG zum Endrundenturnier der Futsal-Kreismeisterschaft. Viel gab es leider nicht zu holen. Bei der 0:2-Auftaktpleite hätte man sich durchaus ein 0:0 gegen Rabenau verdient, schlief aber 2-mal kollektiv und startete damit ungünstig ins Turnier. In der nächsten Partie gegen Freital III setzte es eine noch derbere Niederlage. 4:0 ging dieses Spiel verloren und durch eine (harmlose) rote Karte für Keule ging es dann zu acht in die letzte Partie. Gegen unseren Ligakonkurrenten aus Schmiedeberg gewannen die Jungs 1:0 durch ein ansehnlich herausgespieltes Tor. Kevin legte per Absatztrick vorm Tor quer auf Matze und dieser vollendete zum einzigen Treffer unserer SpG an diesem Tag. Am Ende blieb Platz 6, ein schöner mannschaftlicher Nachmittag und Abend, den zum Glück jeder unverletzt überstanden hat.

Sonntag ging es dann zu elft zum ersten Test unter freiem Himmel. Unsere SpG war in Dobritz bei der Stadtliga-B-Vertretung. In ungewohntem 3-5-2 und auch positionell teilweise ungewohnt besetzt, agierte unsere 11 recht sicher, hatte phasenweise sogar Möglichkeiten in der ersten Hälfte mit 3 bis 4 Toren Vorsprung in die Halbzeit zu gehen. Unterm Strich blieb, auch dank 3 sehr guten Paraden von Ufi, aber ein 0:0 nach der ersten Hälfte. Unverändert lief der Anfang der zweiten Hälfte. Ein klarer Handelfmeter wurde souverän von Nick verwandelt. In Folge kam Dobritz ein wenig mehr ins Spiel und erzielte, eingeladen von unserer SpG, das 1:1.
Ein guter erster Test mit verletzungsfreiem 90-minütigen Einsatz für alle 11 anwesenden Spieler, was aber angesichts der Fairness beider Teams nicht groß verwundert. Vielen Dank an SV Einheit Dobritz II. für diesen fairen Test und viel Erfolg für die Rückrunde! 


Hallenkreismeisterschaft - SpG sichert sich Finalrunden-Ticket

Nachdem der Coach die Jungs angesichts dünner Personaldecke und hohem Verletzungsaufkommen bei der vergangenen HKM nicht mit antreten lassen hat, griff unsere SpG dieses Jahr wieder in die Vorrunde der HKM ein und ist als Gruppenzweiter der Staffel 3 in die Endrunde am 27.01. eingezogen.

Die Jungs starteten fulminant mit einem 4:0 gegen Braunsdorf. Ruben eröffnete dabei den Torreigen mit einem Freistoß, Matze und Kevin (2 Treffer) zogen nach. Dem Auftakt nach Maß folgte eine 2:0-Niederlage gegen den TSV Kreischa, in der man leider zu oft die Ordnung verloren hat. Angesichts dessen, dass Kreischa die letzten 3 Hallenkreismeisterschaften für sich entscheiden konnte, eine verschmerzbare Niederlage. Gegen Glashütte zeigte unsere SpG wieder Spielwitz und Ordnung, konnte aber erst recht spät mit einem Tor durch Lucky glänzen. Durch diesen Sieg und die weiteren Ergebnisse der Staffel kam es im letzten Spiel gegen Saupsdorf/Sebnitz 2. zu einem kleinen Endspiel, aus welchem man wenigstens einen Punkt mitnehmen musste. Trotz kämpferisch ambitionierter Leistung des Gegners konnte Ruben eine Unaufmerksamkeit nutzen, umkurvte den herausgelaufenen Keeper und vollendete zum 1:0-Sieg.

Mit 9 gesammelten Zählern, sicherten sich die Jungs als Tabellenzweiter den Einzug in die Endrunde. Hoffnung auf die Wiederholung des Erfolgs der Saison 2018/2019 besteht vor allem, weil alle 3 Siege ohne Gegentor eingefahren wurden.

Die SpG schaut mit großer Vorfreude und Spannung auf die Auslosung der Endrundenstaffeln und ist dankbar für jedes bekannte Gesicht auf den Zuschauerrängen. Unterstützt die Jungs wieder zahlreich am 27.01.2024 im BSZ in Copitz! 


NEUE SATZUNG AB SOFORT GÜLTIG

 

Unsere neue Satzung ist ab sofort gültig. Sie kann auf unserer Homepage unter https://www.fsv1923lohmen.de/74.html eingesehen werden. Bitte denkt an die wichtigste Änderung bzgl. Vereinsaustritt:

 

  • 4 Abs. 2. Der Austritt kann nur zum 30.06. oder 31.12. eines jeden Jahres unter Einhaltung einer Frist von einem Monat durch Erklärung in Textform (Fax oder E-Mail sind möglich) gegenüber dem Vorstand erklärt werden. Es erfolgt keine (auch nicht anteilige) Erstattung bereits gezahlter Beiträge.

 

Lohmen, 07. Januar 2024

 

Der Vorstand

Karsten, Manuela, Diana & Carsten


Schmetterlinge

 

im FSV 1923 Lohmen

 

„Tanzen-eine Sprache die jeder versteht“

Gertrud Dreuw

 

Wir sind eine Tanzgruppe, wo jeder Willkommen ist. Gerade sind wir 12 Kinder im Alter von 3 bis 9 Jahren. Unsere Trainerin ist die Vanessa Schöne. Wir tanzen, toben und haben einfach Spaß. Unser Ziel ist es, Tanzchoreografien einzustudieren, um auch auftreten zu können. Unser Training findet immer montags von 17-18 Uhr im Gymnastikraum der Grundschule Lohmen statt.

 

Melde dich einfach bei Vanessa Schöne (01748389653), wenn du vorbeikommen möchtest


11. Spieltag vom 25.11.2023: SpG Lohmen/Wehlen vs. SV Hermsdorf 3:2

Mit starker Moral zum Heimsieg

Die Formulierung, „eine weiße Weste behalten“, war nie treffender als diesen Samstag, denn pünktlich zur Erwärmung schüttelte Goldmarie die Kissen aus und sorgte für eine Schneepartie.

Bei schwierigen Bedingungen wurde erstmal ein passendes Spielgerät gesucht, da ein normaler Ball im Schneetreiben nicht zu erkennen war. Die rote Kugel hielt zwar nur 60min durch, war aber für die Durchführung der 1. Hälfte elementar.

Die Gäste kamen besser mit den widrigen Wetterbedingungen zurecht und kamen durch Jojo Böhme in der 7. und 21.min zu zwei verdienten Toren. Ein wenig Glück hatte unsere SpG, da die Hermsdorfer mit Ihrer Spielweise mehrmals gefährlich in unsere Hälfte kamen. Unsere Jungs taten sich ein wenig schwer im Spiel nach vorn, erarbeiteten sich jedoch auch Chancen, welche vorerst ungenutzt blieben. Leider musste unsere SpG kurz vor der Halbzeit einen kleinen Schockmoment verdauen. Tim landete bei einem gegnerischen Foulspiel unglücklich auf dem Arm und brach sich das Schlüsselbein. Das gesamte Team wünscht ihm schnellstmögliche Genesung.

Nach der Ansprache vom Coach und seiner Forderung an jeden, das kleine schneegeile Kind in sich rauszulassen und dieses Wetter mehr zu genießen, kam unsere SpG stark aus der Halbzeitpause und landete in den ersten 10 min durch Mo und Tobi zwei wichtige Treffer zum Ausgleich. In der Folge entwickelte sich ein umkämpftes Spiel mit monströsen Grätschen (Zitat Nick!), ohne in Unfairness abzudriften. Als sich der Großteil der Zuschauer bereits mit einer Punkteteilung abgefunden haben, chippte Mo den Ball über die Abwehr auf Nick, welcher über Linksaußen in den Strafraum zog und den Ball unhaltbar im langen Eck platzierte. Damit sicherte sich das Team im letzten Hinrundenspiel den 6. Heimsieg der Saison und bleibt damit zu Hause ohne Punktverlust.

Ein besonderer Dank gilt allen freiwilligen Helfern, welche in der Halbzeit die Linien vom Schnee befreiten und damit die Fortführung des Spiels ermöglichten! 


9. Spieltag vom 11.11.2023: SpG Lohmen/Wehlen vs. SV Wesenitztal II 4:0


Ungefährdeter Derbysieg

Was war das für ein geiles Heimspiel? Am Samstag kam die zweite Vertretung des SV Wesenitztal zum Derby und ging mit leeren Händen nach Hause. Von der ersten Minute an machte unsere SpG klar, dass man den Platz als Sieger verlassen wird und spielte mit Leidenschaft, Kampf und Spielwitz.

Schnelle Kombinationen fanden den Weg in die gefährliche Zone, wurden in der ersten Hälfte nur zu selten genutzt. Somit stand nach der ersten Hälfte nur ein Tor zu buche. Tobi zerrte in der 36.min aus 20m einen auf den Kasten. Leicht abgefälscht fand das Leder den Weg ins Tor. Von Wesenitztal kam wenig, allerdings musste die SpG auch 2-3mal tief durchatmen. Ein Schuss aus 25m verfehlte unser Gehäuse nur um einen halben Meter und Laurin war bei 2 Aktionen wieder auf dem Posten und vereitelte damit ein Gegentor.

In der 2. Hälfte legte unsere SpG noch eine Schippe drauf und begann stürmisch. Dies wurde mit einem Doppelschlag innerhalb der ersten 5min. belohnt. Mo staubte einen Ball ab, nachdem der gegnerische Hüter einen Torschuss von Tobi nicht festhalten konnte und Ruben verwandelte einen Freistoß aus 20m sehenswert. Ab diesem Zeitpunkt waren die Messen gesungen. Es folgten weitere zahlreiche Angriffe, die leider den Weg nicht ins Tor fanden, aber die anwesenden Fans von unserer Spielstärke überzeugten. Ruben sollte noch einen genialen Pass vom vorher eingewechselten Pinki für sein zweites Tor und den damit verdienten 4:0-Endstand nutzen.

Damit zeigte das Team auf eindrucksvolle Art, welche Breite und Qualität in unserem Kader steckt (von 30 Spielern waren 15 anwesend) und dass unsere SpG auf kleinem Raum schönen Kombinationsfußball spielen kann.

Mit diesem Sieg nutzte die SpG das Derby, um an Wesenitztal aufgrund des Torverhältnisses in der Tabelle vorbeizuziehen. Es war quasi ein 8-Tore-Spiel für unsere Jungs.

Auf den Lorbeeren wird sich aber nicht ausgeruht und weiter hart trainiert, um am kommenden Samstag auf der Sonne gegen FC Pirna II den ersten Auswärtsdreier zu landen. 


8. Spieltag vom 04.11.2023: SG Stahl Schmiedeberg vs. SpG Lohmen/Wehlen 3:3
 
 
 
spielerisch überzeugend zu erstem Auswärtspunkt
 
 
Zum Glück trifft der Begriff „ersatzgeschwächt“ nicht auf unsere SpG zu und so fuhr unser Team trotz verletzungs- & urlaubsbedingter Ausfälle mit einer jungen hochmotivierten Truppe nach Schmiedeberg. Einige Spieler mussten auf ungewohnten Positionen ran, so z.B. Max und Lucky, welche die IV bildeten. Trotz der Umstellungen können wir allerdings zufrieden mit der spielerischen Leistung sein!
 
Unser Team begann voller Spielfreude und erarbeitete sich einige Chancen, ohne einen Treffer zu landen. Leider nutzte Schmiedeberg seinen ersten richtigen Spielzug nach vorn zum 1:0. Dies verunsicherte unsere SpG keineswegs und die Fans bekamen weiter schönen Kombinationsfußball zu sehen. Nach einigen ungenutzten Chancen glich Kevin noch vor dem Pausenpfiff zum 1:1 aus. Für Schmiedeberg ein nach Spiel- und Chancenanteilen schmeichelhafter Spielstand.
 
Die 2. Hälfte startete rasant mit einem Tor der Hausherren nach einem individuellen Fehler in der Abwehr, welcher 6 min. später durch Ruben egalisiert wurde. Weitere Treffer ließen nicht lang auf sich warten. Nach einer wiederholten Verkettung kollektiver „Fehler“ traf Schmiedebergs Kapitän zum 3. Mal, doch Kevin glich nach schönem Doppelpass mit Ruben 3:3 aus. Leider schafften es unsere Jungs nicht, die spielerische Überlegenheit in einen Sieg umzumünzen, konnten aber mit dem Punktgewinn auch zufrieden sein, da man bereits in der 1. Hälfte Glück bei der Entscheidung des Unparteiischen hatte. Laurin hat wohl den Ball vorm heranlaufenden Stürmer außerhalb des Strafraums aufgenommen, was das Schirigespann übersah. Ein Fotograf wollte zwar als VAR agieren, wurde aber zurückgewiesen.
 
Anmerkung vom Coach dazu: „Das ist Amateursport und dabei sollten wir es auch belassen. Die Schmiedeberger werfen sich auf diese eine Situation. Ich wäre auch verärgert, bin mir aber sicher, dass wir heute auch in Unterzahl mindestens einen Punkt mitgenommen hätten!“
  
  

7. Spieltag vom 28.10.2023: SpG Lohmen/Wehlen vs. BSG Stahl Altenberg 2:0

Klarer Sieg trotz Unterzahl

Am Samstag war die Stahlelf zu Besuch auf dem Wehlener Kunstrasen, da aufgrund des Wetters nicht in Lohmen gespielt werden konnte. Dieser Fakt verwirrte unsere SpG allerdings nicht, da das Training bereits seit einigen Wochen aufgrund der Lichtverhältnisse in Wehlen stattfindet.


Die erste Hälfte war kein Leckerbissen für die knapp 50 Zuschauer. Die Gäste operierten ausschließlich mit hohen Bällen meist aus dem eigenen 16er heraus und ab der 24.Min musste unsere SpG nach einem Platzverweis in Unterzahl weiterspielen. Dies trug vorerst nicht zur Qualitätssteigerung bei, da man oft nervös auf hohe Bälle und Chancen der Altenberger mit hohen Bällen reagierte. Trotz allem stand die junge Verteidigung, welche ab dem Platzverweis als 3er-Kette fungierte, recht stabil und den Rest regelte Laurin mit seinen Paraden.

Mit 0:0 ging es in die Pause, aus der unsere SpG auf einer Position verändert wieder herauskam und von der ersten Minute an besser startete als die in Überzahl spielenden Gäste. Weitere Wechsel folgten ab der 60.Min und zeigten ihre Wirkung vor allem im Offensivspiel. In der 68.Min erlöste Tobi mit seinem Tor die SpG und sorgte damit für mehr Sicherheit im eigenen Spiel, woraus weitere gute Spielzüge resultierten, welche das ein oder andere Tor mehr verdient gehabt hätten. 15 Min. vor regulärem Ende kombinierten die zuvor eingewechselten Jungspunde Kevin und Tim sich durch und Tim veredelte mit einem satten Schuss aus spitzem Winkel zum 2:0 Endstand.


Ein verdienter Sieg nach geschlossener Mannschaftsleistung, welcher die Heimstärke unserer Jungs unterstrich. Ohne heimischen Punktverlust steht unsere SpG zumindest in der Heimtabelle an oberster Stelle! Nächste Woche will man endlich auch mal auf fremden Platz punkten und der SG Stahl Schmiedeberg Punkte entlocken. 


6. Spieltag vom 22.10.2023: SG Traktor Reinhardtsdorf vs. SpG Lohmen/Wehlen 2:1
 
Keine klare Linie
 
Eins vorab: Eine Niederlage hat nie mit dem Unparteiischen zu tun, so lange man klare Chancen hat, selbst ein paar Nüsse zu machen. Aber dass das Spiel in der zweiten Hälfte so zerfahren war und Missstimmung von allen Seiten aufkam, lag leider am Hauptschiedsrichter. Kritik muss erlaubt sein und daher wünschen wir uns beim nächsten Spiel unter der Leitung des Herrn eine klarere Linie im gesamten Spiel. Trotz allem sind wir froh, dass sich an so einem fast schon spätsommerlichen Sonntag 3 Freiwillige hinstellen, um 2 emotionsgeladene Teams durchs Spiel zu leiten.
 
Aber nun zum Spielverlauf.
 
Die erste Hälfte bot alles, was ein geiles Kreisligaspiel ausmacht. Zwei bis in die Haarspitzen motivierte Teams mit ebenso lautstarken Coaches am Rand, Geschwindigkeit, Spielwitz, harte Zweikämpfe, strittige Situationen, welche bei einem kühlen Blonden und einer Stadionbratwurst zu Diskussionen einladen und 3 Tore. Aus der Sicht unserer SpG leider mit der falschen Verteilung, da der 2:1 Halbzeitstand auch gleichzeitig den Endstand darstellt. Traktor hat das clever gemacht. Nachdem den Hausherren ein Elfmeter verwehrt wurde (selbst Schiedsrichterbeobachter waren der Auffassung, dass man den nicht geben muss) nutzten sie ein Wirrwarr im Strafraum und die auf das Tor folgende kurze Schwächephase unserer SpG, um innerhalb 2 Min. 2 Tore zu machen. Tobi verkürzte auf 2:1 per Kopf, bei dem der Assist aufs Konto unseres Kapitäns geht, der per Kopf den Schlussmann zu einer Parade zwang. Tobi setzte nach und reiht sich nun auch in der Schützenliste unseres Teams ein.
 
Der Rest ist schnell zusammengefasst. Zweite Hälfte war sehr kampfbetont mit vielen Aufregern aufgrund diskussionswürdiger Pfiffe des Herrn im gelben Trikot. Unsere SpG schaffte es leider nicht mehr sich ein Unentschieden zu holen, welches vom Spielverlauf gerecht gewesen wäre. Leider wieder ein Sonntagsausflug ohne Erfolgserlebnis, aber am Samstag ist wieder Heimspiel in Lohmen, wo unsere Jungs bisher keine Federn gelassen haben.
 
Trotz Auswärtsschwäche steht unser Team nun mit 9 Punkten auf Platz 6 und damit ähnlicher Ausbeute wie zum gleichen Zeitpunkt der letzten Saison da. Hinzu kommen die bisher 16 Tore von 9 Schützen, wenn man den Kapitän von SC Einheit Bahratal/Berggießhübel außer Acht lässt.

5. Spieltag vom 14.10.2023: SpG Lohmen/Wehlen vs. SV Pesterwitz 6:3


Chancenwucher bei drittem Heimsieg
Unsere SpG empfing am Samstag den KOL-Absteiger Pesterwitz und bewies ihre Heimstärke auf dem Lohmener Rasen. Allerdings taten sich die Jungs in der Anfangsphase schwer im Aufbau und lud Pesterwitz zum Toreschießen ein. Den Gegentreffer in der 3. Min. egalisierten sie bereits 3 Min. später mit einem Tor von Matze. Daraufhin entwickelte sich ein Spiel in dem sich unsere SpG viele Chancen erspielte, diese aber kläglich liegen ließ. Pesterwitz kam meist nur durch Unachtsamkeiten zu Chancen. In diesen Situationen steckten sie die Bälle oft gut in die Tiefe, um dann gefährlich in den Strafraum zu flanken. Weniger Aufwand hatten die Gäste beim 2:1, bei dem der Stürmer einen Fehlpass in Höhe des 16ers nur noch einschieben brauchte. Unsere Mannschaft reagierte aber geschlossen auf dieses Gegentor und glich 5 min. später durch Ruben wieder aus. So ging es mit einem 2:2 in die Kabine, welches in Ordnung zu gehen schien. Die Jungs mussten sich allerdings den Vorwurf gefallen lassen, mit dem Auslassen mehrerer 100-Prozenter den Gegner im Spiel gehalten und damit stark gemacht zu haben.
Mit einer Standpauke vom Coach bezüglich der Chancenverwertung gingen unsere Jungs enthusiastisch in die 2. Hälfte und erspielten sich weitere hochkarätige Chancen. In der 59. Min. köpfte unser Kapitän zum 3:2, dem 2 min später das 4:2 durch Lucky folgte. Wer dachte, dass dies Ruhe reinbringt, sollte eines Besseren belehrt werden, da Pesterwitz in der 65. Min. nach einer Ecke auf 4:3 verkürzte. Leicht krampfig aufgrund der Gegentore und eines Gegners, der sich nicht geschlagen geben wollte, verlief das Spiel jedoch weiterhin mit hohen Spielanteilen für die SpG und weiteren klaren Torchancen von denen Mo und Kevin Ihre zum 6:3-Endstand nutzten.
Alles in allem ein ungefährdeter Heimsieg, welcher allerdings einen kleinen Beigeschmack hat. Auch wenn man mit 6 Toren weitaus mehr als im Schnitt der letzten Saison schoss, ließ man dutzende Chancen liegen und hätte viel früher den Deckel draufmachen und damit Ruhe im Spiel haben können. 


4. Spieltag vom 07.10.2023: SpG Lohmen/Wehlen vs. TSV Seifersdorf 2:1  
 
Seifersdorf liegt der SpG
Vergangenen Samstag war der TSV Seifersdorf zu Gast auf dem Lohmener Rasen. Unsere SpG begann selbstbewusst und voller Spielfreude, was bereits in der 19. Min belohnt wurde. Im Zusammenspiel mit Kevin konnte Ruben den Ball zum 1:0 in die Maschen drücken. Wenige Minuten später flankte Max den Ball in den Strafraum, wo Lucky am langen Pfosten lauerte und den Ball zum 2:0 einköpfte. Damit waren die Weichen schon früh auf Sieg gestellt und unsere Jungs spielten die erste Hälfte souverän zu Ende, ließen allerdings ein weiteres Tor vermissen. Seifersdorf verzweifelte am Stellungsspiel unserer Defensive, welche lange Bälle ablief oder die gegnerischen Stürmer ins Abseits stellten.
Unverändert in Auf- und Einstellung kam unsere SpG aus der Halbzeit und gestaltete das Spiel weiterhin souverän. Die langen Bälle der Seifersdorfer forderten allerdings Tribut und zogen Kräfte bei einigen Spielern, worauf der Trainer allerdings aufgrund einer vollen Bank ohne Probleme reagieren konnte. Großchancen von Lucky und Nick wurden leider vom gut aufgelegten Gästetorwart vereitelt und so griff wieder einmal eine alten Fußballweisheit. „Wer die Dinger vorne nicht macht, bekommt sie hinten“. In der 90. Min verkürzte Seifersdorf auf 2:1, der Sieg war aber zu keiner Zeit gefährdet.
Insgesamt war es eine starke Leistung unserer jungen Truppe mit viel Spielwitz und guten Torchancen in einem sehr fairen Spiel @tsv_seifersdorf_fussball 
Diese lässt darauf hoffen, dass wir die kommenden „Absteigerwochen“ erfolgreich gestalten. Wir freuen uns über eure Unterstützung wenn es unsere SpG die nächsten 3 Wochen mit Pesterwitz, Reinhardtsdorf und Altenberg tun bekommt.

3. Spieltag vom 23.09.2023: Höckendorfer FV vs. SpG Lohmen/Wehlen 3:2
 
Viel Aufregung durch bekannte Spielweise
 
Das Geschehene vom Samstag musste erstmal verdaut werden. Mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren ging unsere SpG ins Spiel und kam in der 27.Min. durch Mo in Führung. Leider musste RiRi zuvor in der 15. Minute verletzt vom Feld. Er scheint sich aber, zum Glück, nicht schlimmer verletzt zu haben. Weitere Chancen wurden leider nicht konsequent genug ausgespielt. In der 46. Min. nutzte Höckendorfs 11er den ihm zu viel gewährten Platz zu einem Solo über 20m und steckte den Ball gefährlich durch, was zum Gegentor und gleichzeitigem 1:1 Halbzeitstand führte.
 
Die zweite Hälfte gestalteten unsere Jungs wie die erste, doch scheiterten am Schlussmann oder, wie so oft, an der eigenen Genauigkeit beim letzten Ball. Unnötigerweise wurde das Spiel zunehmend unruhiger, da das Schiedrichtergespann nicht den besten Tag erwischt hatte. So ließ man einem dafür bekannten Höckendorfer Spieler alles durchgehen und ahndete gegen unsere SpG von ihm provozierte Aktionen. Sogar der Versuch Ufi mit einer theatralischen Einlage eine Tätlichkeit unterzujubeln, wurde nicht geahndet. Ein Freifahrtschein, welcher sich durch die gesamte zweite Hälfte durchzog. Dass dieser Spieler darüber hinaus ein sehr guter Fußballer ist, hatte sich auch nach Lohmen herumgesprochen, leider konnten die Jungs die zwei Gegentore in der 2. Hälfte dennoch nicht verhindern. Die letzten 15min. wurden rasant, da die SpG durch einen Platzverweis mit einem Mann in Überzahl spielte, jedoch kam nicht mehr als das 3:2 durch einen Elfer von Pinki heraus.
 
Randnotiz vom Coach: „Ein Spieler, mit solchen fußballerischen Fähigkeiten, sollte nicht darauf angewiesen sein, sich unfairen Mitteln zu bedienen. Schade, dass man im Verein auch noch stolz darauf ist, dass der eigene Stürmer im Kreis genau dafür bekannt ist und man die Gegner verhöhnt, dass man sie im Kreis (noch) nicht kennt. Letztendlich verlieren wir das Spiel aber nicht deswegen, sondern scheitern, leider wiederholt, an der eigenen Chancenausbeute.“

2. Spieltag vom 09.09.2023: SpG Lohmen/Wehlen vs. SpG FSV Dippoldiswalde/TSV Reinhardtsgrimma 2:1
 
Es hätte ein Spiel der Einwechselspieler werden können, doch am Ende wurde es spannender als nötig.
"Dipps ist wie eine Pralinenschachtel. Man weiß nie, was man bekommt." Dies waren die Worte des Trainers, aufgrund der Erfahrungen der letzten Saison und es sollte sich bewahrheiten. Unsere SpG hatte mehr Spielanteile und zog das gewohnt sichere Spiel auf, welches sie letzte Saison erfolgreich machte. Nur die Tore aus den gut herausgespielten Chancen fehlten und so ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit. Der Coach war trotz allem ruhig und positiv gestimmt, dass das Team die 3 Punkte in Lohmen halten würde. Matze stellte dann in der 58. Minute die Weichen auf Sieg indem er den Ball aus 20 Metern Entfernung in den Giebel zimmerte. Damit knackte er bereits im 2. Saisonspiel seinen Torerekord aus der letzten Saison 🤪 Im weiteren Spielverlauf erspielten sich die Jungs gute Chancen, jedoch fehlte die letzte Präzision. Direkt nach Einwechslung hatte Ruben eine dicke Chance, welche er an den Querbalken ballerte. Rudi, ebenfalls kurz zuvor eingewechselt, schob aus sicherer Position die Hereingabe von Lucky nicht über die Linie und Vinc nutzte leider seine verheißungsvolle Kopfballchance nach einem Eckball nicht zur erweiterten Führung. In der 87. Minute stach dann doch noch ein Joker. Schlese schob nach Vorarbeit von Basti Rummler zum 2:0 ein. Wer mit einer entspannten Schlussphase rechnete, sollte eines besseren belehrt werden, da RiRi einen sicher geglaubten Ball an den Gegner verlor und somit das 2:1 in der 88. Minute fiel. Damit machte man den Gegner noch einmal stark, welcher fast 10 Minuten alles daran setzte, mal wieder eine Punkteteilung in Lohmen zu erzwingen. Am Ende blieb ein verdienter Sieg mit dem Beigeschmack, dass es sich unsere Jungs mit ihrer Chancenverwertung schwerer machen als nötig. Das Rähmchen für den kleinen Fauxpas, der zum 2:1 führte, haben aber alle gern als Entschädigung angenommen.😊

Unser Verein beim Steenbrecherfest in Lohmen. Danke an alle fleißigen Helfer und natürlich Danke an alle die unsere Stände besucht haben.


Wiedersehen auf dem Lohmener Sportplatz

Rundes bewegen-mit Ballgefühl, so könnte das Motto des jährlichen
Freundschaftsspiels zwischen der Ü60-Mannschaft des FSV 1923 Lohmen e.V. und
dem Team der SHZ GmbH aus Großröhrsdorf heißen.
Am 24.08.2023 war es wieder soweit. Gespielt wurde ein kleines Turnier mit drei
Mannschaften, ein Team aus SHZ-Mitarbeitern und zwei Teams der Ü60 Lohmen.
Am Ende standen nicht die Ergebnisse im Vordergrund, sondern das gemeinsame
Treffen und die Freude am Fußballspielen. Der sportliche Abend fand mit einem
gemeinsamen Essen seinen Abschluss. Der Präsident unseres FSV 1923 Lohmen
e.V., Karsten Andrä, dankte den beiden Geschäftsführern der SHZ GmbH, Günter
und Matthias Böhme, für die langjährige Unterstützung des Vereins als Sponsor.
Auch wenn Günter Böhme als Lohmener in diesem Jahr in den wohlverdienten
Ruhestand geht, wird diese Zusammenarbeit fortgesetzt.


1.Punktspiel vom 02.09.2023: SC Einheit Bahratal/Berggießhübel vs. SpG Lohmen Wehlen 5:3 
 
Am Samstag trat die SpG zum erwartet harten Spiel gegen den Aufsteiger aus Markersbach an und musste mit einer derben Niederlage die Heimreise antreten.
 
Von der ersten Minute an zeigte sich Bahratal in den Zweikämpfer präsenter und galliger. Unsere Jungs kamen nie richtig ins Spiel, wodurch es in der Defensive kaum Entlastung gab. Auch im Aufbauspiel passierten zu viele einfache Fehler. So war es überraschend, dass unsere SpG nach 14min mit 1:0 in Führung ging, zumal wir dabei auf Schützenhilfe des Gegners angewiesen waren, der die Hereingabe von Maik über die eigene Linie schob. Leider brachte dieses Tor aber in keiner Weise Ruhe in das eigene Spiel. Statt den Schwung dieses Treffers mitzunehmen, lies man den Gegner weiter sein Spiel aufziehen. Kurz vor der Halbzeit nutzte Bahratal dann einen Ihrer vielen langen Bälle und brachte die Kugel im Tor unter. Mit einem 1:1 ging es in die Pause, aus welcher unsere SpG unverändert herauskam. Unverändert blieb leider auch das Spielgeschehen. Zwischenzeitlich erhöhte Bahratal auf 4:1 und das auch verdient! Leider begann unsere Mannschaft zu spät den Kampf anzunehmen und konnte letztendlich nicht mehr als ein 5:3 erringen. Pinki markierte beide Anschlusstore, das Aufbäumen kam allerdings zu spät.
 
Alles in Allem ein Samstag zum Vergessen, weil elementare Dinge nicht umgesetzt wurden und man so von kämpferischen Bahratalern niedergerungen wurde.
 
Der Coach, welcher als Optimist bekannt ist, fand allerdings doch auch positive Ansätze. So kamen die Jungs zu guten Chancen, wenn sie mal anfingen Fussball zu spielen und schossen mit 3 Toren wenigstens mehr Tore als im Durchschnitt der letzten Saison.
 
Jetzt heißt es Mund abputzen und weitermachen. Mit Dippoldiswalde kommt Samstag ein Gegner nach Lohmen, mit dem sich unsere SpG in der vergangenen Saison in allen Partien schwergetan hat.

100 Jahre Sportverein – 4 Tage feiern

 

Vom Donnerstag, 29.06.23 bis Sonntag, 02.07.2023 feierten wir 100 Jahre Sport in Lohmen. Dafür brauchte es im Vorfeld sehr viel Organisation und Planung. Wir denken, es ist den Beteiligten gut gelungen  Es wurden viele Erinnerungen ausgetauscht, Hände geschüttelt, Gläser erhoben und angestoßen, Kulinarisches genossen, aber vor allem auch Sport getrieben … Volleyball, Tischtennis, Badminton, Zumba, Fußball und vieles mehr … für jeden war etwas dabei.

 

Wir danken allen Helfern, Sponsoren, Unterstützern,  … Genaueres kommt später noch.


2. Trainingslager der F-Jugend 22/23
 
Auf großen Wunsch der Kinder trafen wir uns am 29.04.2023 um 8.00 Uhr zu unserem 2. Trainingslager der Saison 2022/23.
Alle Kinder waren pünktlich da und bereit für ein Wochende voller Fußball und auch die ein oder andere kleine Überrasschung wartete auf sie.
Los ging es mit einem gemeinsamen Frühstück auf dem Sportplatz in Wehlen. Danach gab es 2 Trainingseinheiten bestehend Wettbewerben, Koordination, Dribbling, Torschuss sowie einer Einheit zur Stabilisation mit einem extra engagierten Physiotherapeuten inkl. Obstpausen zwischen den Einheiten. Es folgte ein gemeinsames Mittagessen und eine ausreichende Mittagspause. Danach gab es ein mannschaftsinternes Turnier, bei welchem das neue Spielsystem zur Ausführung kam.
Danach durften die Jungs der 1. Männermannschaft (inkl. Trainer 😁) bei Ihrem Punktspiel zuschauen und unterstützten diese lautstark.
Danach stand ein fußballerische Vergleich mit den Mami´s an, den die Kindern mit 13:8 für sich entscheiden konnten. Der zweite Tag endete dann mit einem gemütlichen Grill-Abend inkl. einer Hüpfburg mit allen Kindern und den Familien. Gegen 21:30 fuhren dann alle erschöpft nach Hause.
Am Sonntag war wieder Treff 8.00 Uhr zum gemeinsamen Frühstück. Anschließend wurde wieder 2x 90 Minuten trainiert mit Augenmerk auf das Passpiel, Torschuss sowie Ballan- und Mitnahme. Zum Mittag essen kochten die Eltern für alle Nudeln, was den Kindern natürlich sehr gefiel und fast alle Teller wurden leer gegessen. Jetzt startete die Vorbereitung auf das Highlight des Wochenendes, die Abschlusspiele ! Gegner waren hier der SV Bannewitz sowie die 2. Vertetung des VfL Pirna-Copitz (hierfür noch mal herzlichen Dank !
Das Spiel gegen Bannewitz wurde in großer Manier mit absoluter Leidenschaft 7:4 gewonnen und auch gegen den VfL wurde großartiger Fußball gespielt, leider ging dieses Spiel 4:7 verloren, wobei sich die Kids nie aufgaben !
Das lag vor allem an folgendem : Diese beiden Spiele fanden zeitgleich vor 180 (!!!!!) Zuschauern statt. Absoluter Wahnsinn für die Kinder !
Hiermit möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei allen Eltern bedanken!! Alle Speisen wurden liebevoll zubereitet und die Kinder zeigten sich dafür immer dankbar. Die wahnsinnige Hilfe und Unterstützung der Eltern und natürlich auch der Einsatz der KIDS, die wirklich toll mitgezogen haben, machten es zu einem perfekten, üerragenden Wochende für alle Beteiligten, was auch der Regen am Samstag nicht ändern konnte !!!!
Vielen Dank auch Tonis Bäcker Laden, das Landhaus Nicolai und Knackfrisch für eure Unterstützung.
 
gez. Die stolzen Trainer der F-Jugend


+++Bastei Hallencup 2023+++

Endlich...nach zweijähriger Pause konnten wir wieder unseren Bastei-Hallencup durchführen. Die Vorbereitungen waren getroffen und die Vorfreude war riesengroß. Aufgrund des stetig wachsenden Nachwuchses beim FSV musste das Turnier auf zwei Wochenenden verteilt werden. Los ging es am 25.02.2023 mit dem Turnier unserer F-Jugend. Die SpG Wehlen/Lohmen belegte nach starken Spielen und etwas Pech den 6.Platz von 9 Mannschaften. Turniersieger wurde die SG Trachenberge aus Dresden. Am Nachmittag war das A-Jugend Turnier geplant. Leider konnte das nicht stattfinden, da sich außer der SpG keine anderen Mannschaften gemeldet haben. Dies lag sicherlich auch daran, dass die Vereine dort schon ihren Fokus auf die bevorstehende Rückrunde gelegt hatten. Nächstes Jahr werden wir versuchen, einen Termin zu finden, der etwas eher ist. Am darauffolgenden Wochenende, den 04.03.2023, ging es dann weiter mit dem Turnier der E-Jugend. Hier konnte sich der 1.FC Pirna durchsetzen. Nachmittags waren dann die D-Junioren an der Reihe. Cup-Sieger war nach spannenden Spielen der SV Birkwitz-Pratschwitz. Krönender Abschluss waren unsere Jüngsten...die G-Jugend. Bei 8 teilnehmenden Mannschaften im Spielmodus jeder gegen jeden hieß der Sieger SV Blau Gelb Stolpen. Hier muss aber noch gesagt werden, dass unsere SpG einen hervorragenden 2. Platz belegt hat. Riesenleistung.

Es war wieder schön, dieses Turnier stattfinden zulassen. Danke an unseren Spielgemeinschaftspartner, die TuS Einheit Wehlen. Feines Arbeiten mit euch. Danke an die Hl6 (Lohmener Biker) für das Bereitstellen der Kaffeemaschine und des Kaffees. (der FSV freut sich schon auf eure bevorstehenden Veranstaltungen...wir werden da sein...)

Danke an die Bäckerei Walther, Fleischerei Käppler,  Lebensmittel Fröde. Danke auch an alle, die mitgeholfen haben, damit es endlich wieder hieß...Bastei-Cup in Lohmen.

Abschließend ein großes Dankeschön auch an unsere A-Jugend der SpG Lohmen/Wehlen...ihr habt mitgeholfen beim Auf- und Abbau sowie bei der Turnier-Durchführung. Tolle Leistung...Dankeschön.

Wir freuen uns auf 2024... Sport frei


Der FSV 1923 Lohmen e.V. kann dieses Jahr auf 100 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken. Wir feiern 100 Jahre Sport in Lohmen. Unsere Festwoche begehen wir vom 29.06.2023 bis 02.07.2023 mit einem bunten sportlichen Rahmenprogramm. Weitere Informationen folgen bald hier.


 

4. Kanonenturnier in der Sporthalle Lohmen


Am 26.02.2023 fand das 4. Kanonenturnier in der Sporthalle Lohmen statt.
Dieses Fußballturnier mit unseren ehemaligen „Fußballkanonen“ aus Pirna und Umgebung
wurde von den beiden Organisatoren Dieter Syssemilch und Dietmar Lohde 2013 ins Leben
gerufen.
Das erste Turnier fand noch in der Turnhalle auf dem Sonnenstein in Pirna statt.
Dann haben wir an der Turnhalle in Lohmen Gefallen gefunden und die weitern 3 Turniere
in dieser Halle durchgeführt.
Eigentlich war das 4. Hallenturnier bereits schon 2022 geplant. Musste aber leider wegen
Corona verschoben werden. Deshalb war die Freude auf dieses Turnier von den Spielern
doppelt so groß.
Es nahmen wieder 6 Mannschaften teil. 

Auch die Alten Herren von Lohmen unter Regie von Jan Slavik nahmen daran teil.
Gespielt wurde 1x15 min ohne Seitenwechsel und mit ständigen Auswechslungen im 4:1
System.
Ich glaube es war wieder eine gelungene Veranstaltung und es hat Jedem Spaß bereitet.
Es war ein faires Turnier und der sportliche Charakter war dominant.
Schiedsrichter war Sportfreund Heiko Melde in Ablösung mit Dieter Syssemilch.
Ein großes Dankeschön den fleißigen Helfern, die uns ehrenamtlich unterstützt haben.
Das ist der Sportfreund Uwe Gustke, der für die Hallentechnik verantwortlich war, das sind
die beiden Sportfreunde Kevin Harno und Felix Böhme als Hallensprecher, die Familie
Böhme für die hervorragende Betreuung an Speisen und Getränken, wie aber auch der FSV
1923 Lohmen, der uns eine Spielergarnitur und die Bälle zur Verfügung gestellt hat.
Ebenso ein Dank an die Gemeinde Lohmen für die Bereitstellung der Halle.
Es waren schöne und spannende Spiele.
Gewonnen hat das Turnier:
VfL Pirna-Copitz 


Der beste Torschütze war Sportfreund Daniel Mattouschek mit 9 Treffer

Dietmar Lohde


Neuer Sponsor Werbetafel

Fast ein dreiviertel Jahr ist es nun schon wieder her, dass Friseurmeisterin Jetmira Klawun ihren Salon im Ärztehaus eröffnete. Nun kann der FSV 1923 Lohmen e.V. auch sie als neuen Werbebandenträger zu seinen Sponsoren zählen. Der Verein wünscht allzeit
zufriedene Kundschaft und eine gute Zusammenarbeit.

 

Der Vorstand


Gestern war es wieder soweit... der 5.Bastei-Hallencup des FSV 1923 Lohmen mit Unterstützung durch den TuS Einheit Wehlen für die F-Junioren stand an. 9 Mannschaften waren am Start und es gab nur Sieger - die Kinder!!! Es war ein hochklassiges Turnier mit starken Leistungen und auch enttäuschten Augen. Danke an Alle Mannschaften. Danke auch an alle Helfer und Unterstützer. Vielen Dank an unseren jungen Schiedsrichter Felix Böhme, der das ganze Turnier durch die Spiele begleitet hat und den Hallensprecher Roger Fuhrmann, von der TuS Wehlen. Dank gilt allen Eltern für ihre Beiträge mit Salaten und Kuchen und allen Unterstützern bei dem Catering und dem Turnier insgesamt... die Küche war gut besucht und klasse geführt durch die Frauen der Cheerleader des FSV Lohmen.
Nächste Woche geht's weiter mit den E- und D-Junioren am Samstag und den G-Junioren am Sonntag... Es war schön dabei zu sein .


Neuer Werbepartner für den FSV 1923 Lohmen e.V.

Der FSV Lohmen kann nun auch in Zukunft die ortsansässige Gartenbaufirma „Blattform“ zu Ihren
Bandenwerbepartner zählen. Der Vertrag wurde von Inhaber Sebastian Schmidt unterschrieben und
an den FSV, in Vertretung durch Präsident Karsten Andrä, übergeben. Der FSV Lohmen freut sich
besonders in der heutigen Zeit über neue Sponsoren und dessen Ideen und Unterstützungen.




Nach 2 Jahren Zwangspause starten wir endlich wieder eine Wettkampfsaison... wir sind hoch motiviert und freuen uns darauf, unser Können zeigen zu dürfen - PCL* Let´s go! -


Am 16.12.2022 durfte die A-Jugend der SpG Lohmen/Wehlen/Wesenitztal ein neues Trikot-Set von unserer Sponsorin Mandy Hönicke, Deutsche Vermögensberatung, in Empfang nehmen. Frau Hönicke ist mittlerweile eine verlässliche Partnerin des Vereins und wir danken herzlich für die wiederholte Unterstützung, insbesondere der Nachwuchsfussballer. Wir freuen uns auf die  weitere Zusammenarbeit.




Danke an die ehrenamtlichen Feuerwehrleute

Am 13.11.2022 konnte der FSV 1923 Lohmen e.V. vertreten durch den
Vorstand, die Umsatzbeteiligung in Höhe von 391,27€ des FSV vom
Steenbrecherfest feierlich an die Gemeindewehrleiter übergeben. Diese Geste
gilt als Dank den Ortswehren Lohmen, Mühlsdorf und Doberzeit/Daube für den
unermüdlichen Einsatz bei den Waldbränden Bastei und hintere sächsische
Schweiz.


 Firma Blattform unterstützt den FSV 1923 Lohmen.

 

Am 10.11.2022 wurde auf einer Länge von 100 Meter ein 30 cm breiter 
Rollrasen verlegt. Diese Rasenreparatur wurde notwendig, da nach dem Einbau
der Bewässerungsanlage der neu gesäte Rasen nicht wie erwartet anwuchs.
Die in Lohmen ansässige Gartenbaufirma „Blattform“ übernahm die Material-
und Leistungskosten. Hingegen übernahmen Sportler des FSV den Aushub per
Hand und unterstützten beim Verlegen.
Der FSV bedankt sich hiermit nochmals für die gute Zusammenarbeit bei der
Firma und ihrem Chef Sebastian Schmidt.

 

 Der Vorstand



Am Donnerstag, d. 08.09.2022, empfing das Ü 60 – Team des FSV 1923 Lohmen nun schon zum dritten Mal das Team der SHZ GmbH Großröhrsdorf. Nach einem fairen und spannenden Spiel stand es 6:3 für die Lohmener. Da der Spaß am Spiel im Vordergrund stand, war das Ergebnis zweitrangig. Alle hatten ihr Bestes gegeben und waren geschafft. Anschließend trank und aß man noch etwas in gemütlicher Runde und kam so auch ins Gespräch. Das ist gelebtes Zusammenspiel zwischen dem FSV 1923 Lohmen und dem Sponsor, der SHZ GmbH. Alle freuen sich schon auf die vierte Begegnung im kommenden Jahr.


Trainingslager F-Jugend SpG Wehlen/Lohmen vom 09.09 -11.09

 
Treff für alle war Freitag 16.00 Uhr.
Alle 20 Kinder waren pünktlich da und bereit für die erste Trainingseinheit. Nach 90 Minuten war erstmal gut und ab ging es unter die Dusche.
Danach gab es für alle Abendbrot und anschließend war der 1. Tag gg. 19.30 auch schon vorbei.
Tag 2. Treff am Samstag war 8.00 Uhr zum gemeinsamen Frühstück auf dem Sportplatz in Wehlen.
Danach gab es 2 Trainingseinheiten (Wettbewerbe/Koordination/Dribbling/Torschuss) inkl. Obstpause zwischen den Einheiten. Es folgte ein
gemeinsames Mittagessen (natürlich Nudeln) und eine ausreichende Mittagspause.
Nach der Pause gab es ein Mannschaftsinternes Turnier wo das neue Spielsystem gefestigt wurde.
Am Nachmittag kam es dann zu einem fußballerischen Vergleich zw. Eltern und Kindern, welches die Kids 2:1 für sich entschieden
Der zweite Tag endete dann mit einem gemütlichen Grill-Abend mit allen Kindern und den Familien. Alle zusammen 65 Personen!
Gegen 20:30 fuhren dann alle erschöpft nach Hause.
Tag 3. Am Sonntag war wieder Treff 8.00 Uhr zum gemeinsamen Frühstück.
Danach ging es für eine Hälfte nach Stolpen zum KiFu-Festival und die andere Hälfte trainierte noch einmal in Wehlen (Dribbling/Torschuss) inkl. Obstpause� und abschließenden Abschluss-Spiel
Das Festival gestaltete sich mehr als erfolgreich, die Hälfte aller Spiele (gesamt 16 Stück), zum Teil gegen bis zu 4 Jahre ältere Kinder, wurden gewonnen und die anderen zum Teil nur sehr knapp verloren !!!!!!
Großer Dank an alle Eltern,
alle Speisen wurden liebevoll zubereitet und die Kinder zeigten sich dafür immer dankbar.
Durch die wahnsinnige Hilfe und Unterstüzuung der Eltern und natürlich durch den Einsatz der KIDS, die wirklich toll mitgezogen haben, machten diese Tage zu einem nahezu perfekten Erlebnis für alle beteiligten !!!
Die Kinder waren alle voll dabei, und bei jedem Sieg, bei jedem Tor und auch bei jeder gelungenen Aktion im Training oder Spiel sieht man das Lächeln und das Blitzen in den Augen !!!
Vielen Dank den Eltern, Tonis Bäcker Laden und Knackfrisch für eure Unterstützung.
 
gez. die Trainer der F-Jugend

Der FSV 1923 Lohmen e.V. spendet dieses Jahr den
Kameraden der Ortsfeuerwehren Lohmen, Mühlsdorf,
und Doberzeit/Daube, 5% des Umsatzes vom
Steenbrecherfest. Es ist ein Dankeschön für die Einsätze
bei den Waldbränden an der Bastei und der hinteren
Sächsischen Schweiz.


 

+++ Altherren und Freizeitturnier beim FC Pirna +++
Am letzten Sonntag spielte unsere Altherren-Mannschaft beim Turnier in Pirna mit. Mit guten Leistungen und knappen Ergebnissen schaffte man den Einzug ins Halbfinale. Im Spiel um den Einzug ins Finale musste man sich jedoch dem deutlich jüngeren Team geschlagen geben. Beim Spiel um den 3. Platz musste ein 9m-Schießen die Entscheidung bringen. Leider waren hier unsere Altherren vom Glück verlassen und mussten sich geschlagen geben. Somit belegte unsere Mannschaft dann trotzdem einen tollen 4. Platz von 10 gestarteten Mannschaften.

3. Platz beim Erwin Radke Gedenkturnier

 

Die E-Jungs von der SpG Lohmen/Wehlen belegten beim Turnier in Struppen den 3.Platz.

Damit endet nun auch offiziell die Saison der E-Jugend. Jetzt heißt es, Abschied nehmen von den großen Jungs, die in die D wechseln und "Hallo" sagen zu den neuen Spielern aus der F.

 

 


+++Jahreshaupt und Wahlversammlung +++
 
Es ist vollbracht....das neue Präsidium des FSV 1923 Lohmen e.V. ist gewählt. Herzlichen Glückwunsch an Karsten Andrä (Präsident), Manuela Uhlmann (Geschäftsführerin) und Carsten Ilga (Schatzmeister). Alle Posten wurden einstimmig bestätigt. Viel Erfolg und immer ein glückliches Händchen bei euren Aufgaben. 👍
 
Eines sollte noch gesagt sein...bei fast 270 Mitgliedern im Verein war heute nur ein Bruchteil bei der Versammlung anwesend. Schade...wir hatten uns etwas mehr erhofft...😐 danke an alle die da gewesen sind.👍
 
Sport frei...


Foto "Team Rabenfront"

Interview von Team Rabenfront mit "Günter Netzer"

 

https://www.youtube.com/watch?v=DzKr4IxNA_U


FSV 1923 Lohmen e.V. 0